Samstag, 08. Juli 2017, 13:14 Uhr

Ernst August von Hannover: Hier kommt die Braut

Der Welfenprinz Ernst August von Hannover hat wohl seine Traumfrau gefunden. Nach einer standesamtlichen Trauung heiraten er und seine Ekaterina am Samstag kirchlich. Es folgen Kutschfahrt, Empfang und private Party.

Es ist der Höhepunkt der Welfenhochzeit: Ernst August und Ekaterina von Hannover werden heute  kirchlich heiraten. Der evangelische Gottesdienst in der Marktkirche in Hannover wird von Horst Hirschler, dem Altbischof der evangelischen Landeskirche Hannover, geleitet. Erwartet werden zu der kirchlichen Hochzeit nach Angaben des Welfenprinzen rund 600 Gäste. Bei der standesamtlichen Trauung am Donnerstag im privaten Rahmen war der jüngere Bruder Ernst Augusts, Christian von Hannover, als einer der Trauzeugen dabei. Der Vater wurde bei der standesamtlichen Trauung nicht gesichtet.

Erste Bilder von der Hochzeit gibt’s hier!

Zuletzt machte ein Streit zwischen dem Vater und dem 33 Jahre alten Bräutigam Schlagzeilen. Der 63-jährige Ernst August von Hannover habe von seinem Sohn die Rückgabe einer Schenkung gefordert, teilte ein Sprecher der Anwaltskanzleien des Vaters nach einem entsprechenden Bericht des „Handelsblatts“ mit.

Ernst August von Hannover: Hier kommt die Braut
Prinz Ernst August of Hanover und Ekaterina Malysheva am Donnerstag bei der Standesamtlichen Trauung. ATP/WENN.com

Ihm gehe es darum, dass – wenn die Ehe kinderlos bliebe und es zu einem früheren Tod des Sohnes komme – diese Besitztümer nicht zu dessen Erbe gehörten, sondern an den Vater zurückfielen. 2004 hatte der Vater seinem Sohn Besitztümer aus dem Welfenbesitz in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt übertragen. Der Sohn ließ mitteilen, es handele sich um eine innerfamiliäre Angelegenheit, die er nicht kommentieren möchte.

Zuschauer dürften heute auf den Moment gespannt sein, wenn das Paar die Kirche verlässt. Beide wollen im Anschluss in einer historischen Kutsche rund fünf Kilometer durch die Stadt fahren. Die Kutschfahrt endet an der barocken Galerie Herrenhausen, wo das Brautpaar seine Hochzeitsgäste empfängt.

Dort spielt das „Hausorchester seiner königlichen Hoheit des Prinzen von Hannover“. Abends steigt schließlich eine private Party auf Schloss Marienburg.

Die Welfen zählen zu den ältesten Adelsgeschlechtern Europas. Von 1714 bis 1837 saßen die Herrscher von Hannover auch auf dem Thron von Großbritannien und Irland. (dpa/KT)