Samstag, 08. Juli 2017, 16:20 Uhr

Khloé Kardashian: Der Neue hat keine Lust auf den ganzen Zirkus?

Khloé Kardashians Freund Tristan Thompson will nicht bei ‚Keeping Up With the Kardashians‘ zu sehen sein. Die Blondine hat sich angeblich damit einverstanden gezeigt, ihre Beziehung mit dem NBA-Star privat zu halten.

Khloé Kardashian: Der Neue hat keine Lust auf den ganzen Zirkus
Foto: WENN.com

Denn obwohl der Sportler sehr verliebt in die Reality-Darstellerin sei, habe er keine Lust darauf, ihre Liebschaft ständig in der Öffentlichkeit zu zelebrieren. Ein Insider plaudert gegenüber dem ‚heat‘-Magazin aus, dass der ganze „Kardashian-Zirkus“ Tristan einfach zu viel sei: „Er ist bereit, auf der Kardashian-Welle zu reiten, wenn Khloé ihm verspricht, ihm Distanz zu der TV-Show und ihrer Mutter und ihren Schwestern zu geben.“ Die 33-Jährige sei sogar dankbar dafür gewesen: „Khloé hat ihm gesagt, dass sie ihre Lektionen aus ihrer verhängnisvollen Ehe mit Lamar [Odom] gelernt hat und auch den negativen Effekt [der Show] auf Kims Ehe sowie die von ihrer Mutter feststellen konnte.“

Obwohl das Pärchen noch nicht einmal verlobt ist, laufen anscheinend schon die Hochzeitsvorbereitungen: „Khloé hat ihm schon eine ganze Weile offen gesagt, dass sie [heiraten] will und Tristan ist endlich auch voll damit einverstanden – er hat schlussendlich realisiert, dass sie eine besondere Beziehung haben… Khloé wird bei der Hochzeit sicher nicht sparen. Es wird eine kompromisslose Zeremonie mit hunderten an Gästen – sie haben jetzt schon mehr als 300 geplant.“ Auch den Ort würden die Turteltauben bereits diskutieren: „Sie schauen sich Weingüter an und überlegen, ein Fünf-Sterne-Hotel wie das ‚Bacara Resort‘ in Santa Monica zu buchen, im Spätsommer oder Frühherbst.“ Die finalen Kosten könnten sich auf eine „mehr als sechsstellige Summe“ belaufen.