Sonntag, 09. Juli 2017, 17:46 Uhr

Daniel Craig nun also doch wieder als „James Bond“?

Seit Monaten geht es hin und her, wer der nächste „James Bond“ werden soll. Gemäß der britischen Zeitung „Mirror“ soll es nun doch wieder Daniel Craig (49) werden. Dabei hatte der zwischenzeitlich doch eigentlich „geschworen“, nie mehr den Agenten 007 zu spielen.

Daniel Craig nun also doch wieder als „James Bond“?
Foto: Joseph Marzullo/WENN.com

Craig mimt bereits seit 2006 den smarten Agenten mit der putzigen „Lizenz zum Töten“. In über zehn Jahren drehte er bereits vier „Bond“-Filme und genau dieses sich wiederholende Momentum ging ihm in den letzten Monaten ziemlich auf die Nerven. Schon 2015 sagte er: „Ich würde mir eher selbst die Hand brechen, als einen weiteren Bond zu drehen. Wenn ich es trotzdem tun würde, wäre es nur für das Geld.“

Genau dieser Fall scheint nun eingetreten zu sein. Wie der „Mirror“ berichtete, soll sich Craig bereits in den finalen Verhandlungen mit Sony Pictures befinden. Die Zeitung will außerdem wissen, dass die Film-Produzentin Barbara Broccoli es war, die ihn und auch Briten-Megastar Adele (29) für einen weiteren Titelsong erneut mit an Bord bringen konnte. Bestätigt wurden diese Gerüchte bisher von keinem der Drei. Mal sehen, ob sich der düstere Brite wirklich noch einmal hat breit schlagen lassen. (LK)