Sonntag, 09. Juli 2017, 9:56 Uhr

Jeremy Renner brach sich beide Arme bei Stunt

Jeremy Renner hat sich beide Arme bei einem Stunt gebrochen. Der ‚Avengers‘-Darsteller legt sich für seinen Job schwer ins Zeug. Laut ‚Us Weekly‘ soll er es mit der Performance nun etwas übertrieben haben, sodass er im Krankenhaus landete.

Jeremy Renner brach sich beide Arme bei Stunt
Foto: WENN.com

Auf dem ‚Karlovy Vary Film Festival‘ verriet er, dass er sich von den Verletzungen nicht beeindrucken lässt: „Es wird mich nicht daran hindern, die Dinge zu tun, die ich tun muss. Ich heile schnell und ich tue alles Mögliche, damit ich noch schneller gesund werde.“ Zu den ‚Avengers‘-Dreharbeiten werde er aber wieder fit und als Hawkeye die Massen begeistern: „Es beeinflusst wie ich mich morgens anziehe – ich kann meine Schuhe nicht binden, aber abgesehen davon und allem anderen komme ich ganz gut durch.“

Der Star hat zudem die Rolle des Revolverhelden Doc Holliday ergattert, nachdem ‚Palmstar Media‘ die Rechte an der Buchreihe von Mary Doria Russell erworben hat, wie ‚Deadline‘ berichtet.

Als Produzenten des Filmes fungieren Renner, Kevin Frankes und Don Handfield. In einem Statement gaben Renner und Handfield bekannt: „Wir freuen uns, diesen klassisch amerikanischen Charakter einem ganz neuen Publikum vorzustellen, indem wir Doc Hollidays unglaubliche Verwandlung von einem normalen Zahnarzt zu einem Mann, den Wyatt Earp den ‚mutigsten, schnellsten und tödlichsten Mann mit einer Waffe, den er je kannte‘ nannte. Jeremy Renner als Doc Holliday ist verdammt großartig.“