Sonntag, 09. Juli 2017, 9:29 Uhr

Marilyn Manson in tiefer Trauer

Marilyn Manson trauert um seinen Vater Hugh Warner. Der Rocker, der als Brian Hugh Warner in einem friedlichen Ohio aufwuchs, verlor am Freitag seinen geliebten Papa und drückte seine Trauer in einem bewegenden Post auf Twitter aus.

Marilyn Manson in tiefer Trauer
Foto: Apega/WENN.com

„Heute habe ich meinen Vater verloren. Er hat mir beigebracht, ein Mann zu sein, ein Kämpfer, ein Überlebenskünstler. Ich weiß, dass er jetzt bei meiner Mutter ist. Ich vermisse und liebe dich, Dad.“ Bereits 2014 starb bereits Mansons Mutter im Alter von 68 Jahren, die Männer wuchsen danach noch enger zusammen. Nun ist Manson Waise. Hugh Warner wurde 72 Jahre alt. Er nahm am Vietnamkrieg teil und war im Freundeskreis bekannt für seinen teils schwarzen Humor und liebte es – wie später sein berühmter Sohn – Leute zu schockieren.

Im Juni postete der Rocker zum Vatertag noch ein Bild mit seinem Vater, das Starfotograf Terry Richardson geschossen hatte. Da hatte sich der alte Herr ebenso geschmninkt wie sein Sohn.

Damals sagte er: „Das erste Mal, als ich meinen Vater mit Make-up sah, war ironischerweise das zweite Konzert, das ich je besuchte. Er hatte sich als Gene Simmons verkleidet und mich zur ,Dynasty‘-Tour von Kiss mitgenommen, als ich elf war. Und die Leuten fragten meinen Vater nach Autogrammen.“ Im Winter geht der Musiker auf Tour – nun muss er mit dem schweren Schicksalsschlag klarkommen. (Bang/KT)