Montag, 10. Juli 2017, 8:32 Uhr

Cara Delevingne: Paparazzi-Eklat am Bahnhof

Cara Delevingne ist mit einer Gruppe Paparazzi an einem Londoner Bahnhof aneinandergeraten. Die Modelschönheit verließ gerade die Station St Pancras, als einer ihrer Freunde genug von dem Geknipse der Paparazzi hatte.

Cara Delevingne: Paparazzi-Eklat am Bahnhof
Foto: Radoslaw Nawrocki/WENN.com

Daraufhin kam es zu einem heftigen Streit, der von der Polizei aufgelöst werden musste. Ein Insider berichtet: „Einer der Jungs aus ihrer Gruppe schrie [die Paparazzi] an und meinte, dass sie genug Fotos hatten. Er ist dann mit einem der Fotografen in eine Rauferei geraten und sie haben einander wild zu schubsen begonnen. Es hat einen Riesentumult verursacht und ungefähr zehn Polizeibeamte – einige von ihnen bewaffnet -, kamen wie aus dem Nichts, um den Streit zu beenden.

Obwohl die kurzgeschorene Britin nicht selbst in die Schlägerei involviert wurde, nahm sie das Geschehen ziemlich mit, wie der Beobachter der Zeitung ‚The Sun‘ verrät: „Cara sah ziemlich geschockt aus. Sie wurde nach draußen zu ihrem wartenden Auto von der Polizei eskortiert, während ihr Freund und der Fotograf zurückgehalten wurden, damit sie ihre Aussagen machen konnten.“ Hoffentlich kann sich der hübsche Star bald wieder von dem Schock erholen.