Montag, 10. Juli 2017, 8:43 Uhr

"Dunkirk": Christopher Nolan kannte Harry Styles nicht

Star-Regisseur Christopher Nolan hatte keine Ahnung, wie berühmt Harry Styles wirklich war, als er ihn für ‚Dunkirk‘ castete. Der Regisseur wusste zwar, dass der britische Musiker in der Boyband One Direction war, doch dass der smarte Sänger so quasi ein Weltstar ist, war dem 46-Jährigen völlig entgangen.

"Dunkirk": Christopher Nolan kannte Harry Styles nicht
Harry Styles (l.) mit Aneurin Barnard und Hauptdarsteller Fiona Whitehead (re.) Foto: Warner Bros.

Die Rolle in dem Kriegsfilm habe der Künstler also nur bekommen, weil Nolan von seinen schauspielerischen Fähigkeiten überzeugt war. Er enthüllt gegenüber ‚Associated Press‘: „Ich glaube nicht, dass mir wirklich bewusst war, wie berühmt Harry war. Ich meine, meine Tochter hat über ihn geredet. Meine Kinder haben über ihn gesprochen, aber das habe ich nicht wirklich wahrgenommen. Die Wahrheit ist also, dass ich Harry gecastet habe, weil er perfekt für die Rolle passt und sich wirklich einen Sitz am Tisch verdient hat.“

Auch Hollywood-Star Mark Rylance spricht nur in den höchsten Tönen über den Frauenschwarm. Mit seiner Rolle in dem Film habe er endlich zu hundert Prozent das Herz seiner Nichte gewonnen. „Sie war aufgeregter als bei allen anderen Sache, die ich schon gemacht habe, weil ich an der Seite von Harry Styles spiele. Ich bin in ihrer Anerkennung wirklich gestiegen. Ich habe den Harry gewonnen!“, scherzt er. Der Action-Thriller ‚Dunkirk‘ kommt am 27. Juli in die deutschen Kinos.