Dienstag, 11. Juli 2017, 23:00 Uhr

Brad Pitt, Sienna Miller und ein "geheimes Liebesnest" auf Ibiza

Neues aus dem „Sommerloch“, wie die schlagzeilenarme Sommerzeit auch genannt wird: Angeblich haben Brad Pitt (53) und seine britische Kollegin Senna Miller (35) auf Ibiza ein gemeinsames Anwesen besichtigt. Nein! Wirklich? Das behauptet – bisher als einziges Blatt weltweit – die deutsche Ausgabe des ‚OK!‘-Magazins.

Brad Pitt, Sienna Miller und ein "geheimes Liebesnest" auf Ibiza
Foto: Macguyver/WENN.com

Als Beleg wird einen italienischen Immombilienmakler angeführt, der auf der einstigen Hippie-Insel tätig sein soll. Die beiden Stars hätten sich angeblich für ein 800qm Anwesen in Es Cubells in der Gemeinde Sant Josep (an der Küste im Südwesten der Insel) interessiert. Normalerweise halten sich Makler ja mit den Namen und Wünschen ihrer prominenten Kunden eher zurück, sonst wäre es das nämlich mit weiteren lukrativen Geschäften gewesen.

Das Blatt zitiert in seiner neusten Ausgabe den geschwätzigen Herrn aber mit diesen Worten: „Brad ist seit 2011 unser Kunde. Sie haben die Villa gemeinsam besichtigt. (…) Die Miete beträgt 55.000 Euro pro Monat“. Aha.

Brad Pitt, Sienna Miller und ein "geheimes Liebesnest" auf Ibiza
Foto: WENN.com

Sienna Miller, die im April mit dem Noch-Ehemann von Angelina Jolie bei einem Dinner in New York (und später angeblich beim Glastonbury-Art-Festival „Hände streichelnd“ in England) gesichtet wurde, erklärte schon Mitte April zu den Liebes-Gerüchten über eine angebliche Liason mit der „Page Six“, der Klatschseite der „New York Post“: „Dieser Frage würdige ich nicht mit einer Antwort. Das ist alles so durchschaubar und albern.“

Letzten Monat zeigte sich Miller von den Pitt-Gerüchten dann aber offenbar königlich amüsiert, ein Insider sagte dazu der ‚Daily Mail‘: „Sienna findet es sehr lustig mit Freunden über ‚Brienna‘ zu simsen. Sie ist glücklich mit Bennett und hat keine Ahnung, woher diese Gerüchte kommen.“ Seit letzten Jahr soll Miller nämlich mit ‚Foxcatcher‘-Regisseur und Namensvetter Bennet Miller (49) liiert sein.

Und wie war das in Glastonbury? Nun, der schöne Brad war da um ein Screening seines Netflix-Films ‚Okja‘ zu präsentieren. Die Blondine war ebenfalls auf dem Festival und sie hingen gemeinsam mit einer Gruppe Filmschaffenden ab, zu der u.a. der gemeinsamen Freund Bradley Cooper gehörte. „Sie waren als Freunde da“, sagte eine Quelle gegenüber justjared. „Da geht gar nichts.“

Pitt und die britische Schauspielerin trafen sich erstmals im Jahr 2015 und zwar dienstlich. Da ging es um den Film „Die verlorene Stadt Z.“, in der die schöne Britin mitspielte. Brad Pitt war mit seiner Firma Plan B nämlich Produzent des Films. Ende August startet der Star in Brasilien die Dreharbeiten zu einem neuen Film.

Es ist und bleibt ein Rätsel, wieso für Boulevardmedien private oder gar dienstliche Treffen zwischen prominenten Single-Männer und -Frauen immer wieder zu „Beziehungsdates“ hochgejazzt werden.(KT)