Dienstag, 11. Juli 2017, 8:43 Uhr

"Fast & Furious" bald im Weltall?

‚The Fast and the Furious‘ könnte bald zu einem intergalaktischen Abenteuer werden. Im Moment mag man es sich kaum vorstellen, doch das rasante Action-Franchise mit Vin Diesel könnte sich bald im Weltall abspielen.

"Fast & Furious" bald im Weltall?
Tyrese Gibson, Nathalie Emmanuel, Vin Diesel und Chris Ludacris Bridges. Foto: PNP/WENN.com

Das zumindest deutet F. Gary Gray an, der Regisseur des zuletzt erschienenen ‚Fast & Furious 8‘. Im Gespräch mit ‚Screen Rant‘ erklärt er, dass er innerhalb des Franchise „nichts ausschließen“ würde. Inzwischen würde er sich nämlich denken „Ok, alles ist möglich“. Schließlich sind im letzten Teil auch schon U-Boote involviert worden – etwas, was er sich zuvor nur schwer hatte vorstellen können.

Weiter sagt er: „Man weiß nie. Ich habe ‚Dom auf dem Mars‘ noch nicht gelesen, aber wie gesagt, man weiß nie.“ Sicherlich eine ungewohnte Vorstellung für die Fans, ihre geliebten Actionhelden in einer Zukunft à la ‚Terminator‘ zu sehen.

In jedem Fall darf man gespannt sein, was sich die Produzenten und Drehbuchautoren als nächstes für die beliebte Reihe ausdenken. Der nächste, noch nicht benannte Teil soll im April 2019 erscheinen. ‚F8‘ erreichte zuletzt unglaubliche Einspielergebnisse. Mit rund 498 Millionen Euro, die am ersten Wochenende an den Kinokassen weltweit eingenommen wurden, legte der Blockbuster laut ‚BoxOfficeMojo.com‘ den besten Start der Kinogeschichte hin. Damit überholte der Streifen sogar den Kassenschlager ‚Star Wars: Das Erwachen der Macht‘, der rund 492 Millionen Euro bei seinem Start einspielte.