Mittwoch, 12. Juli 2017, 22:07 Uhr

Briten-Shootingstar Mura Musa veröffentlicht Debütalbum

Am 14. Juli veröffentlicht Mura Masa sein Debütalbum und ist zudem auf einigen Festivals und im Oktober in Berlin live zu sehen. Die Kritiker sind sich einig und feiern den Newcomer als den „Mann der Stunde” (i-D), “Eine Klasse für sich” (Guardian) und “Beängstigend talentiert” (Mixmag).

Briten-Shootingstar Mura Musa veröffentlicht Debütalbum
Foto: Universal Music

Im vergangenen Jahr stand Mura Masa auf der Liste „Sound Of 2016“ der BBC und gehört zu den spannendsten Newcomern des Landes.

Die erste Single „1 Night“ featuring Charli XCX knackte innerhalb von wenigen Tagen die 10 Millonen Streaming-Grenze. Zudem war Mura Masa für den renommierten Ivor Novello Award nominiert. Mit seinem Album „Mura Masa“, das insgesamt den Blick aus der Ferne (über die Wassermassen eines Meeres, um genau zu sein) auf eine Reihe von Subkulturen richtet, vergleicht der 21-Jährige, inwiefern sich die Wirklichkeit mit den digitalen Versprechungen des Internets deckt.

Wer sich nun am Kopf kratzt, dem sei gesagt: Mura Masa stammt von den britischen Kanalinseln. Er wuchs auf Guernsey auf, „wo jeder jeden kennt“, die Möglichkeiten für Heranwachsende jedoch ähnlich überschaubar sind: „am Strand abhängen und sich betrinken“.

Für Mura Masa – und wahrscheinlich für viele Vertreter jener Generation, die im Netz-Zeitalter groß geworden sind – gibt es nicht diese eine definitive Story. Stattdessen sind es eher viele miteinander verbundene Momentaufnahmen, in denen man nach und nach erkennen kann, wer man eigentlich ist und was man will. Sein gleichnamiges Debütalbum legt vor allem nahe, wie wichtig das menschliche Miteinander ist.

Briten-Shootingstar Mura Musa veröffentlicht Debütalbum
Foto: Universal Music

MURA MASA live:
18. bis 20. August 2017: MS Dockville, Hamburg
30. Oktober 2017: Huxley’s Neue Welt, Berlin

Briten-Shootingstar Mura Musa veröffentlicht Debütalbum
Foto: Universal Music