Mittwoch, 12. Juli 2017, 9:28 Uhr

Dieses Schwein sorgt regelmäßig für Aufsehen im Berliner Tiergarten

Minischwein-Dame Shade lebt mitten in der Großstadt. Ihr Halter ist regelmäßig mit ihr im Grünen unterwegs – und sorgt immer wieder für Aufsehen bei anderen Spaziergängern.

Ein Schweinchen namens Shade sorgt im Berliner Tiergarten für Gesprächsstoff. Die knapp zehn Monate alte Minischwein-Dame wird in dem Park regelmäßig von ihrem Halter, dem gebürtigen Bayern Benjamin Hartmann, ausgeführt. „Hunde machen ihr gar nichts aus“, sagt der 29-Jährige. Dafür wird er nun öfter ungefragt zum Foto-Motiv, und Wildfremde kommen auf ihn zu: „Man bekommt ungefähr 30 Mal am Tag die gleichen Fragen“, sagt Hartmann. Mehrere Medien haben schon über das außergewöhnliche Haustier berichtet.

Die wichtigsten Antworten: Shade ist stubenrein, lebt in der Wohnung und im Garten und bekommt neben Obst und Gemüse auch spezielles Minischwein-Futter aus den Niederlanden. Von dort hat Hartmann auch die Idee, sich so ein Tier anzuschaffen – Minischweine seien dort verbreiteter.

So niedlich Shade auch aussieht, sie kann durchaus zubeißen – „besser als ein Hund“, wie Hartmann am eigenen Leibe erfahren hat. Die einzige ihrer Art im Tiergarten ist Shade nicht, wie Hartmann sagt. Er zumindest kennt einen anderen Minischwein-Besitzer, der dort manchmal unterwegs ist. (dpa/KT)