Freitag, 14. Juli 2017, 17:20 Uhr

Claudia Schiffer ist jetzt Strumpfhosen-Designerin

Claudia Schiffer ist jetzt Strumpfhosen-Designerin. Sie gilt als eines der letzten großen Supermodels, doch diese Karriere hat die 46-Jährige schon länger an den Nagel gehängt. Zuerst gründete sie ihr eigenes Strick-Label, dann arbeitete sie mit anderen Labels wie ‚Rodenstock‘ zusammen.

Claudia Schiffer ist jetzt Strumpfhosen-Designerin
Foto: WENN.com

Nun gibt es wieder eine neue Kollaboration, dieses Mal mit dem Strumpfwarenhersteller ‚Kunert‘. Dabei war dem Model sehr wichtig, dass die Strümpfe viele hübsche Details besitzen und etwas Besonderes sind – praktisch müssen sie ihrer Meinung nicht unbedingt sein. Im Interview mit der deutschen Ausgabe des Magazins ‚Vogue‘ erzählte die zweifache Mutter: „Ich wollte sichergehen, dass wir Teile entwerfen, die für sich stehen und wirklich jeden Look hervorheben, anstatt den Fokus auf die Funktionalität der Strumpfwaren zu legen. Wir haben einige Modelle, die sehr gradlinig wirken, aber kecke Details besitzen. Sie enthüllen sich erst, wenn man sich auszieht – wie etwa ein Kirschenmotiv auf dem Po, oder Strumpfhosen, die wie Strümpfe aussehen. Kleine Details, die viel sexyer und verspielter wirken, als man zunächst denkt.“

Ihr Lieblingsteil aus der Kollektion sei ein Bodysuit aus Netz. Eine mutige Entscheidung. Aber genau das habe die Blondine erreichen wollen – Strümpfe als Fashion-Accessoires. Die Zusammenarbeit mit ‚Kunert‘ hat Claudia anscheinend so gut gefallen, dass sie auch in Zukunft weiter zusammenarbeiten wollen: „Wir werden in der kommenden Saison eine weitere Sonderkollektion zu meinem dreißigsten Jubiläum in der Fashionbranche lancieren. Ich liebe es, mit Marken zusammenzuarbeiten, die auf ihrem Gebiet führend sind. Egal, ob es sich dabei um Strumpfwaren, Kaschmir oder irgendetwas anderes handelt.“