Sonntag, 16. Juli 2017, 13:28 Uhr

Drogen im Auto? Aaron Carter wieder mal verhaftet

Skandalnudel Aaron Carter wurde am Samstagabend verhaftet. Der Grund: Der Ex-Kinderstar verweigerte bei einer Polizeikontrolle nicht nur eine Atem-Alkoholprobe, er soll zudem mit Marijhuana und anderen „verdächtige Objekten, die mit Drogen in Zusammenhang stehen“, ertappt worden sein, berichtete TMZ.

Drogen im Auto? Aaron Carter wieder mal verhaftet
Aaron Carter im Mai 2017. Foto: FayesVision/WENN.com

Der 29-jährige, hoch verschuldete Sänger war gestern mit seiner Freundin Madison Parker in einem Städtchen im US-Bundesstaat Georgia mit „überhöhter Geschwindigkeit“ unterwegs zu einem Auftritt in Kansas City bei einer Radioshow als er in eine Polizeikontrolle geriet. Ob der jüngere Bruder von Backstreet-Boy Nick Carter unterdessen wieder auf freiem Fuß ist, ist nicht bekannt. Am kommenden Freitag soll Klage erhoben werden.

Der Auftritt viel natürlich ins Wasser, der Veranstalter teilte via Twitter mit: „Aufgrund von Transport-Probleme wird Aaron heute Abend nicht in Kansas City auftreten. Er verspricht bald wieder zu kommen. Er entschuldigt sich bei seinen Fans in KC und bei Mix93.3 (sic)“. Schon 2002 war er wegen eines ähnlichen Vergehens verhaftet worden. Polizei-Beamte fanden damals ebenfalls Marijuhana in seinem Wagen, nachdem er wegen Raserei angehalten wurde.

Ende Juni beschwerte sich Carter via Twitter über Gerüchte, er habe Krebs. „Ich bin ganz schockiert über einen so genannten Fan, dem ich gerade begegnete. Sie bemerkte, dass ich hörte, wie sie sagte, ich sehe aus, als hätte ich Krebs. Das ist Body Shaming! Ihr schikaniert mich, Leute.“ Schließlich habe die härteste Woche seines Lebens hinter sich, twitterte Carter weiter: „Mein Vater ist gestorben am Geburtstag meiner 2012 gestorbenen Schwester, und die Leute stellen mich wegen meines Körpers bloß.“ Die Tweets sind inzwischen alle gelöscht. (PV)