Sonntag, 16. Juli 2017, 13:45 Uhr

"Downsizing": Matt Damon kommt als Mini-Me nach Venedig

Regisseur Alexander Payne hat Matt Damon kleingekriegt. In seinem neuen Film „Downsizing“ schrumpft der Schauspieler auf wenige Zentimeter zusammen. Und damit geht es dieses Jahr in Vendig los.

"Downsizing": Matt Damon kommt als Mini-Me nach Venedig
Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Die Science-Fiction-Satire mit Matt Damon in der Hauptrolle eröffnet die diesjährigen Internationalen Filmfestspiele in Venedig. Das sozialkritische Werk werde bei dem Festival am 30. August seine Weltpremiere feiern, teilten die Organisatoren auf ihrer Webseite mit. Zusammen mit zahlreichen anderen Bewerbern konkurriert „Downsizing“ um den Goldenen Löwen, den Hauptpreis des renommierten Filmfestivals.

Der Film (u.a. auch mit Christoph Waltz) folgt den Abenteuern des US-Amerikaners Paul Safranek (Damon), der sich gemeinsam mit seiner Frau Audrey (Kristen Wiig) auf die Größe von wenigen Zentimetern zusammenschrumpfen lässt, um das Problem der Überbevölkerung auf der Erde zu bekämpfen. Regisseur Alexander Payne kann mit „Sideways“, „The Descendants – Familie und andere Angelegenheiten“ und „Nebraska“ auf eine Reihe erfolgreicher Filme zurückblicken.

Das Festival in Venedig gehört zu den wichtigsten der Welt. Die 74. Ausgabe läuft vom 30. August bis 9. September und endet mit der Verleihung der Hauptpreise, darunter der Goldene Löwe. Chefin der Jury ist in diesem Jahr die US-Schauspielerin Annette Bening („American Beauty“). Die vollständige Liste aller teilnehmenden Filme soll am 27. Juli vorgestellt werden.