Montag, 17. Juli 2017, 21:43 Uhr

Daniela Katzenberger: Lucas kommentiert den Schwesternstreit

Lucas Cordalis schildert seine Sicht der Dinge bezüglich des Schwesternstreits. Noch immer scheint zwischen den TV-Bekanntheiten Daniela Katzenberger und Jenny Frankhauser dicke Luft zu herrschen und es ist offenbar nach wie vor kein Ende in Sicht.

Daniela Katzenberger: Lucas kommentiert den Schwesternstreit
Foto: Patrick Hoffmann/WENN.com

Einer, der die Familienkrise hautnah miterleben muss, ist Lucas Cordalis, der Ehemann von Daniela Katzenberger. Auch wenn es für Außenstehende nach einer bitteren Auseinandersetzung aussieht, sieht es der Sänger selbst eher gelassen. In einem Gespräch mit ‚T-online‘ schildert Lucas seine Meinung zum Konflikt und wirkt eher positiv: „Das sind Schwestern. Die Familie kommt immer irgendwie wieder zusammen.“

Innerhalb der Familie seien solche Situation wohl recht normal: „Es gibt manchmal dicke Luft. Dann setzt man sich in einer ruhigen Minute mal hin und diskutiert das aus.“

Es scheint jedoch, als lasse diese „ruhige Minute“ noch auf sich warten – und damit auch das Ende des Schwesternstreits. So äußert Lucas: „Es ist momentan einfach zu viel Stress.“ Die angespannte Situation belastet mittlerweile die ganze Familie – auch rund um Töchterchen Sophia. Jenny als auch Iris würden sonst nämlich als Babysitter engagiert, wenn die beiden Eltern verhindert sind. Nun muss Daniela selbst ran, wie Lucas beschreibt: „Niemand anderes kann auf unsere kleine Tochter aufpassen, als meine Frau.“