Montag, 17. Juli 2017, 22:34 Uhr

Premiere von "Atomic Blonde": Charlize Theron in Berlin

Charlize Theron ist zurück in Berlin. Für die Hollywood-Schauspielerin ist es längst nicht der erste Besuch in der deutschen Hauptstadt, am heutigen Montagabend war sie zurückgekommen, um ihren neuen Film „Atomic Blonde“ vorzustellen, denn es war die Weltpremiere des neuen Actionstreifens, in dem sie die Hauptrolle spielt.

Premiere von "Atomic Blonde": Charlize Theron in Berlin
Foto: WENN.com

Der Film spielt im Jahr 1989 in Berlin, kurz vor dem Mauerfall. Theron mimt die knallharte Agentin Lorraine Broughton, die in Deutschland gefährliche Doppelagenten auffinden und bekämpfen soll. Am Theater am Potsdamer Platz war die imposante Kulisse mit Polizeiautos der 80er-Jahre und einem schwarzen Teppich aufgebaut. Mit von der Partie waren auch Sofia Boutella und Multitalent Til Schweiger, der im Film eine kleine Nebenrolle spielt und als Uhrenmacher zu sehen ist.

Als erste am Roten Teppich erschien die schöne Sofia Boutella, die in der Vergangenheit aus Rollen in „Kingsman: The Secret Service“ bekannt oder aktuell in „Die Mumie“ zu sehen ist. In „Atomic Blonde“ spielt Sofia die mysteriöse Delphine, die im Film sogar auf Tuchfühlung mit Charlize Theron geht.

Über ihre Rolle erzählt Theron klatsch-tratsch.de: „Ich mag, dass meine Rolle sich von dem Lifestyle angezogen fühlt, der ihr in Berlin in der damaligen Zeit geboten wird. Sie ist neugierig und aufgeregt über alles was passiert. Ich habe es genossen einen Charakter zu spielen, der viel erlebt – und am Ende muss sie den Preis dafür zahlen. Ich spiele gerne in Actionfilmen und ich habe immer die Möglichkeit gehabt, sehr interessante Rollen zu spielen.“

Mit Barbara Sukowa und Til Schweiger haben auch zwei deutsche Schauspieler eine Rolle in dem Hollywood-Actionstreifen abstauben können, wenn auch nur in kleineren Rollen. Auch Til Schweiger ließ es sich natürlich nicht nehmen, bei der Weltpremiere von „Atomic Blonde“ vorbeizuschauen, auch wenn sein Outfit eher nach einem Zufallsbesuch aussah. In T-Shirt, Jeans und Chucks schlenderte er über den Roten Teppich und hielt sich bei Interviews wie so oft eher einsilbig. (So ist nun mal das Schicksal von nervigen Schreiberlingen wie uns – dabei lieben wir ihn!) „Ich erzählen jedem das gleiche: ich hatte drei Drehtage, ich spiele einen Uhrmacher. Ich gehöre zum Team von Charlize. Sie hat das toll gemacht die Charlize, es lohnt sich es anzuschauen, sie kämpft wie ein Mann!“ Danke Til!

Premiere von "Atomic Blonde": Charlize Theron in Berlin
Charlize Theron kuschelt mit Sofia Boutella. Foto: WENN.com

Kurz vor Filmbeginn schwebte dann auch endlich Charlize Theron über den Premierenteppich und trug ein weißes Ledertop von „Dior“ und einen kurzen knappen Rock, der ihre endlosen Beine betonte. Im Gespräch erklärt sie, was für sie die größte Herausforderung bei den Dreharbeiten war: „Wir haben diesen Film für 30 Millionen Dollar gemacht, wir haben 51 Tage gedreht und ich war in jeder einzelnen Szene zu sehen. Es war sehr viel Action.“

Auch viele deutsche Promis wollten sich den südafrikanischen Hollywoodstar nicht entgehen lassen, so ließen sich z.B. Lena Meyer-Landrut in einem gewagten Kleid, Senna Gammour mit einer fragwürdigen Brille, Ann-Kathrin Brömmel ohne ihren Verlobten Mario Götze oder Maria Furtwängler auf dem Roten Teppich blicken. Der Actionstreifen startet am 24. August in den deutschen Kinos. (TT)

Und hier für Fans in voller Länge: 1,77 laufende Meter Charlize Theron!

Premiere von "Atom Blonde": Charlize Theron in Berlin
Foto: WENN.com