Montag, 17. Juli 2017, 14:20 Uhr

Prinz Charles gibt den Harry Potter

Prinz Charles liebt es, die Figuren aus ‚Harry Potter‘ nachzuspielen. Dies enthüllte zumindest seine Frau, Herzogin Camilla, im Gespräch mit der Zeitung ‚Daily Mail‘.

Prinz Charles gibt den Harry Potter
Foto: Steve Searle/WENN.com

Wenn der 68-Jährige aus den Fantasy-Büchern vorlese, sei er ganz in seinem Element: „Er macht die ganzen Stimmen nach, er ist ein brillanter Imitator.“ Sie selbst sei dagegen „nicht sehr gut“. „Ich versuche, die Stimmen nachzumachen, aber Schauspielern ist nicht meine Stärke. Er dagegen setzt sich hin und [die ganzen Kinder] sitzen neben ihm. Ich denke immer, dass sie sich nur ums Schlafengehen herumdrücken wollen, aber sie sitzen da wie verzaubert.“ Laut der 70-Jährigen würden die Kinder (offenbar meint sie die Enkel) Charles lieben und er sie: „Er kann extrem gut mit Kindern.“

Weniger begabt scheint der Prinz dagegen mit Erwachsenen zu sein. Letzte Woche kam es so zu einer peinlichen Situation, als er die spanische Königin Letizia traf. Gemeinsam mit Camilla empfing Charles das spanische Königspaar im Clarence House, war sich jedoch wohl nicht sicher, ob er sie ein- oder zweimal auf die Wange küssen sollte. Fotos zeigen, wie der Royal die hübsche Brünette in einer engen Umarmung hält und sie nachdenklich beäugt, als seien ihm plötzlich alle höfischen Protokolle entfallen. Camilla und Letizias Ehemann Felipe dagegen konnten sich ihr Lächeln darüber nicht verkneifen. Vielleicht sollte sich Charles in Zukunft lieber auf seine Karriere als Schauspieler konzentrieren…