Dienstag, 18. Juli 2017, 11:03 Uhr

Benedict Cumberbatch ignorierte Spider-Man Tom Holland

Benedict Cumberbatch hielt Tom Holland für einen Fan. Der ‚Doctor Strange‘-Darsteller gibt zu, dass er den neuen ‚Spider Man‘-Star einst ignorierte, da er ihn für ein Mitglied seiner treuen Anhängerschaft hielt.

Benedict Cumberbatch ignorierte Spider-Man Tom Holland
Foto: Joe/WENN

Gegenüber ‚People Now‘ verriet Cumberbatch: „Ich drehte gerade ‚Sherlock‘ auf einer Brücke und ich rannte und ich hörte diesen Typen ‚Benedict, Benedict!‘ Und ich dachte ‚Oh, es ist ein Fan, ich laufe einfach zu meinem Startpunkt zurück‘. Und er sagte ‚Benedict, ich bin’s, Tom!‘ Und ich fragte mich ‚Tom?‘ Aber er war es, er kam mit einem Taxi direkt von der ‚Captain America: Civil War‘-Premiere.“

In der Vergangenheit hatte Cumberbatch bereits über seine Fans gesprochen und wie überwältigend der Support für ihn sei. ‚Female First‘ zitierte den Kinostar: „Ich ging raus und sah diese lange Schlange von Menschen. Ich fragte ‚Ist das für ein Event?‘ Und sie sagten ‚Nein, das ist für das, was du morgen machst‘.“

Nachdem er mit den wartenden Fans gesprochen hatte, schwärmte der Schauspieler von seinen loyalen Unterstützern: „Ich will die Leute treffen, die all das möglich machen, denn es geht um sie und ihren Enthusiasmus und ihre Hingabe. Es ist überwältigend und lässt einen absolut bescheiden werden, egal ob sie meilenweit entfernt wohnen oder sich besonders viel Mühe bei der Verkleidung gegeben haben. Es ist wirklich inspirierend und macht mich bescheiden. Es erinnert einen, worum es wirklich geht.“