Dienstag, 18. Juli 2017, 20:17 Uhr

Pietro Lombardi sorgt mit seinem Gesang für Ärger

Pietro Lombardi ist zu laut für seine Nachbarn. Der 25-Jährige hat mit seinen täglichen Gesangseinlagen wohl die anderen Hausbewohner gestört. Diese haben ihm nämlich eine Beschwerde wegen Lärmbelästigung geschickt.

Pietro Lombardi sorgt mit seinem Gesang für Ärger
Foto: WENN.com

Am Montag (17. Juli) berichtete der TV-Star seinen Fans bei Instagram live, dass er einen Beschwerdebrief von seinen Nachbarn erhalten hat. Darin bitten ihn die anderen Mieter, seine Wohnung nach 22 Uhr nicht mehr als Tonstudio zu nutzen. Der Sieger der achten ‚DSDS‘-Staffel singt seinen Followern via Social-Media gerne das ein oder andere Ständchen. Besonders in den späten Abendstunden gibt er einige Lieder zum Besten.

Das wird er nun aber noch einmal überdenken müssen. Schließlich könnte es sonst auch Ärger mit seinem Vermieter geben. Dabei handelt es sich um keinen geringeren als seinen ‚Global-Gladiators‘-Kumpel Oliver Pocher.

Nachdem er sich im Oktober letzten Jahres von seiner Noch-Ehefrau Sarah getrennt hatte, fand der gebürtige Karlsruher dort sechs Monate später ein neues Zuhause. Im April zog er nämlich in eine Wohnung des 39-jährigen Komikers. „Ich bezahle an Oli Miete, praktisch. Er ist mein Vermieter und Freund, würde ich sagen. Wir haben auch das gleiche Management“, verriet Pietro seinen Fans auf Facebook.