Dienstag, 18. Juli 2017, 16:13 Uhr

Wird Taylor Swift in diesem Koffer rausgetragen?

Es lebe das Sommerloch! Derzeit macht ein Foto im Internet die Runde, das angeblich zeigen soll, wie Taylor Swift (27) in einem riesigen dunklen Koffer aus ihrem Tribeca-Apartment herausgetragen wird. Dabei wird der Eindruck erweckt, dass die Sängerin das anscheinend regelmäßig so macht, um Paparazzi aus dem Weg zu gehen und ihre Privatsphäre zu wahren.

Wird Taylor Swift in diesem Koffer rausgetragen?
Foto: Pacific Coast News/WENN.com

Auf dem betreffenden Bild der ‚Splash News’-Agentur sind dann auch zwei Männer zu sehen, die sich mit dem schweren Teil abmühen. Nachdem in der Promi-Welt offensichtlich nichts so wirklich unmöglich ist, stellt sich doch die Frage: Hat Taylor Swift die irre „Koffer-Methode“ tatsächlich als ihre bevorzugte Art gewählt, um ganz heimlich still und leise vor den Augen der Öffentlichkeit ihr Apartment zu verlassen? Schließlich gilt sie als einer der größten US-Stars und ist demzufolge ein sehr gerne gesehenes und fotografiertes „Objekt“ für die Paparazzi.

Na, das wäre doch einmal eine Schlagzeile! Laut ‚Spin.com’ muss bei der verrückten Geschichte jetzt leider doch „Entwarnung“ gegeben werden, denn ein Sprecher der betreffenden Fotoagentur erklärte: „Ich habe wortwörtlich gerade den Telefonhörer von einem Gespräch mit jemandem aus Taylors Team aufgelegt.“ Und: „Wir müssen [diese Behauptung] tatsächlich zurücknehmen.“

Doch wie kam es dazu, dass diese überhaupt als Tatsache aufgestellt wurde? Nun, anscheinend wäre der betreffende Paparazzo zunächst „kein regulärer Fotograf der Bildagentur“ gewesen, der regelmäßig für die Firma zum Einsatz kommt. Die Behauptung, die gelegentlich als schwierig geltende Dame befände sich in dem fotografierten Koffer wurde dann auch ohne irgendwelche konkreten Beweise von ihm gemacht und ohne sich selbst davon zu überzeugen: „Der Bericht hat es als Tatsache dargestellt, was wir in Wirklichkeit nicht wissen. Wie könnten wir das [auch]?“, so der Sprecher der betreffenden Agentur. Anscheinend sei der Paparazzo zuvor über eine existierende Fan-Theorie gestolpert, dass Taylor Swift ihr Apartment immer in einem Koffer steckend verlasse und auch wieder so dahin zurückkehre, eben um ein Aufeinandertreffen auf die davor wartenden Fotografen zu vermeiden.

Offensichtlich nahm dieser das „für bare Münze“ und sah es mit dem Koffer bestätigt, der vor seiner Linse herausgetragen wurde. Diese Theorie wurde im Mai übrigens mit einem Twitter-Post auch ganz groß von Promi-Blogger Perez Hilton (39) in die Welt hinausposaunt. Mittlerweile ist der Tweet aber wieder gelöscht. Jetzt soll das Foto von der Agentur entweder gar nicht mehr ausgeliefert oder aber mit einer entsprechenden Anmerkung versehen werden. Das wäre doch etwas, wenn sich die Geschichte am Ende dann irgendwann vielleicht doch noch als Wahrheit herausstellen sollte…(CS)