Mittwoch, 19. Juli 2017, 9:37 Uhr

Ed Sheeran: "Game of Thrones"-Regisseur verteidigt Auftritt

Der ‚Game of Thrones‘-Regisseur Jeremy Podeswa hat Britenstar Ed Sheeran in Schutz genommen. Der rothaarige Sänger hatte einiges an Kritik einstecken müssen, nachdem er einen Gastauftritt in der beliebten ‚HBO‘-Serie hatte.

Podeswa war allerdings von Eds Arbeit begeistert. „Er kommt ohne Gefolge. An ihm ist nicht, was auch nur im Geringsten an Eingebildetsein oder Ichbezogenheit erinnert. Ich denke, Ed hat einen tollen Job gemacht. Er ist ein wundervoller Schauspieler und ein wundervoller Mensch. Er hat gut in die Rolle gepasst, weil er auch singen musste“, sagt der Filmemacher gegenüber dem US-Magazin ‚Newsweek‘.

Die Kritik sieht er auch gar nicht persönlich auf Ed bezogen, sondern eher auf dessen Image. „Wenn die Leute nicht gewusst hätte, wer Ed ist, hätten sie überhaupt nicht darüber nachgedacht. Das ganze Drama kommt von Dingen, die mit der Serie eigentlich nichts zu tu haben. Denn in der Serie hat er einen wundervollen Job gemacht und er sieht aus, als wenn er in diese Welt gehört. Die Leute bringen einfach viel zu viel von diesem Superstar-Ding da mit rein. Darum ging es ja gar nicht.“