Mittwoch, 19. Juli 2017, 11:45 Uhr

GZSZ: So war der Abschied von Janina Uhse in Venedig

Nächste Woche zeigt RTL die letzten Folgen zum Abschied von Janina Uhse als Jasmin bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“! Im Interview mit RTL spricht Kollegin Ulrike Frank unterdessen über die Dreharbeiten in Venedig und über den Abschied von ihrer Schauspiel-Kollegin.

GZSZ: So war der Abschied von Janina Uhse in Venedig
Katrin (Ulrike Frank, l.) und Jasmin (Janina Uhse)

Frank sagte dazu: „Es war fantastisch! Venedig ist eine so besondere und schöne Stadt. An jeder Ecke gibt es tolle Motive. Da es keinen Autoverkehr gibt, musste alles per Boot bewegt werden oder wir waren zu Fuß unterwegs, dann die vielen Menschen – eine kleine Herausforderung, die wir als eingespieltes Team wunderbar gemeistert und in vollen Zügen genossen haben.“

Die Schauspielerin sprach auch über die Abschiedsszene, sagte: „Das war sehr traurig. Aber es ist ein bisschen wie bei Mutter und Tochter im richtigen Leben – das Kind wir flügge und gerade, weil man es liebt, muss man es ziehen lassen.“ Und wie geht es es nun mit Ulrikes Rolle ohne Jasmin und jetzt mit Laura weiter? „Katrin hat neben der mysteriösen Laura sehr viel mit den Folgen des Jubiläums zu tun, also mit den Lehmann-Brüdern, Sunny, Gerner und dem Kampf um die Firma. Das ist auch sehr reizvoll und spannend.

GZSZ: So war der Abschied von Janina Uhse in Venedig
Foto: RTL
GZSZ: So war der Abschied von Janina Uhse in Venedig
Foto: RTL/Benjamin Kampehl