Donnerstag, 20. Juli 2017, 17:32 Uhr

Beyoncé: Fan-Aufruhr wegen dieser Wachsfigur

Derzeit gibt es wegen einer ‚Madame Tussauds’-Wachsfigur von R&B-Star Beyoncé (35) einen heftigen Aufruhr unter all ihren Fans. Die betreffende „Doppelgängerin“ soll – ganz im Gegenteil zu der neuen Figur von Kylie Jenner (19) – nämlich so gar nicht dem Original gleichen und sogar die Hautfarbe der Sängerin wäre um einiges heller als es eigentlich sein müsste.

Ein Beitrag geteilt von Beyoncé (@beyonce) am

Ein auf Twitter kursierendes Bild der Wachsstatue verbreitete sich dann auch in Windeseile im Internet und löste viel Unverständnis aus. Laut ‚Digital Spy’ soll es sich dabei aber offenbar nicht um ein neues Exemplar handeln, sondern die Figur aus dem Jahr 2014 stammen. Diese sei jedoch in der ganzen Zeit „auf Tour durch die USA“ gewesen, um dann zu ‚Madame Tussauds’ in New York zurückzukehren, wo sie nun bewundert werden kann. Wenn man sich dabei das viral gegangene Foto der Wachs-Beyoncé anschaut, ist tatsächlich keine wirkliche frappierende Ähnlichkeit zur Gattin von Rapper Jay Z (47) festzustellen.

Den Fans zufolge würde die „Puppe“ dann auch eher solchen Promis wie Lindsay Lohan (31), Mariah Carey (47), Megan Fox (31), Britney Spears (35) oder Shakira (40) gleichen. Der Shitstorm gegen die ‚Madame Tussauds’-Figur blieb denen natürlich auch nicht verborgen und diese äußerten sich jetzt dazu. Gegenüber ‚Digital Spy’ erklärte ein Sprecher: „Bei ‚Madame Tussauds’ gibt sich unserer talentiertes Team von Bildhauern jede Mühe sicherzustellen, dass wir die Wachsfigur ganz genau auf die Hautfarbe des Promis anpassen, der dargestellt werden soll.“

Das Licht, das in den Ausstellungsräumen herrsche, sowie das Blitzlicht der Fotoapparate könnte dafür verantwortlich zu machen sein, dass bei dem Bild der Eindruck einer hellen Hautfarbe entstehe, so der Sprecher weiter. Das läge dann auch außerhalb der Verantwortung derjenigen, die an der Figur gearbeiteten hätten. Alles schön und gut: das erklärt aber immer noch nicht, warum Beyoncés Gesichtszüge bei der Wachs-„Doppelgängerin“ aber so gar nicht zu erkennen sind. Was diese davon hält, ist übrigens nicht bekannt…(CS)