Donnerstag, 20. Juli 2017, 13:34 Uhr

Wegen Lana Del Rey wird also im Radio traurige Musik gespielt

Lana Del Rey fühlt sich dafür verantwortlich, dass im Radio so viele traurige Songs gespielt werden. Die ‚Born To Die‘-Hitmacherin verriet, dass sie am Anfang Schwierigkeiten hatte, dass ihre deprimierende Musik gespielt wird.

Wegen Lana Del Rey wird im Radio traurige Musik gespielt
Foto: WENN.com

Heutzutage sei es hingegen normal, sein Herz auszuschütten. Sie sagt gegenüber ‚Pitchfork‘: „Ich höre [jetzt] viel Musik, die nach den frühen Platten klingt. Es wäre seltsam, zu sagen, dass es nicht so ist. Ich erinnere mich noch, dass die Leute, als ich vor sieben Jahren versuchte, einen Plattenvertrag zu bekommen, gesagt haben: ‚Soll das ein Witz sein? Diese Lieder? Es gibt keinen Markt dafür.‘ Es war eine sehr lange Zeit so, dass jeder in die Pop-Nische passen musste.“ Trotz der zahlreichen Kritik an ihrer Musik habe die 32-Jährige Sängerin aber nie daran gedacht, ihre Musikkarriere zu beenden.

Sie erzählt weiter: „Die Kritik ließ mich zweifeln – ich wusste nicht, ob es immer so bleiben würde. Man kann keine Platten veröffentlichen, wenn 90 Prozent der Reviews in Zeitungen wie der ‚Times‘ negativ sind. Das wäre verrückt. Es hätte Sinn gemacht, einen Schritt zurückzutreten, aber ich dachte mir: ‚Ich versuche, drei weitere Platten herauszubringen und dann sehe ich, ob ich bestehen kann. Lasst mich einfach etwas von der Produktion herausnehmen, damit ihr es ein bisschen besser hören könnt‘, ich dachte, die Menschen werden vielleicht abgelenkt. Ich habe das Gleiche mit ‚Honeymoon‘ gemacht.

Lana Del Rey veröffentlicht am Freitag viertes Album "Lust for Life"
Foto: Universal Music

Jeder hörte es und sagte: ‚Es ist eine coole Platte, aber du weißt, dass es nie im Radio kommen wird, oder?‘ Und ich sagte: ‚Ja. Als ich unterschrieb, sagte ich dem Produzenten: ‚Wenn du willst, dass ich unterschreibe, dann ist das alles, was es je sein wird.‘ Ich war einfach so überzeugt davon, Musik zu machen, weil ich an das glaube, was ich mache. Alles, was ich tun musste, war, nicht aufzuhören.“

Lana Del Rey veröffentlicht am Freitag viertes Album „Lust for Life“.