Freitag, 21. Juli 2017, 23:39 Uhr

Charlize Theron und das Problem "Wonder Woman"

Charlize Theron lehnte eine Rolle in ‚Wonder Woman‘ ab. Die 41-jährige Schauspielerin wurde gefragt, ob sie in dem DC-Film mitspielen möchte, bei der Gal Gadot die Hauptrolle der Amazonenprinzessin Diana darstellt.

 Charlize Theron und das Problem "Wonder Woman"
Foto: WENN.com

Aufgrund ihres vollen Terminplans war sie jedoch nicht in der Lage, bei dem Projekt mitzumachen. In der ‚The Howard Stern Show‘ spricht der Hollywood-Star über seine Karriere und die Filmemacherin Patty Jenkins: „Nein, ich bin nicht in ‚Wonder Woman‘. [Patty] kam zu mir, und zu dieser Zeit arbeitete ich entweder an etwas oder ich weiß es nicht. Es gab einen Grund, warum ich es nicht konnte.“ Welchen Charakter die blonde Schönheit hätte spielen sollen, ist jedoch unklar.

Theron und Jenkins arbeiteten bereits gemeinsam an dem bekannten Krimi ‚Monster‘ aus dem Jahr 2003. Seitdem teilen die Beiden eine große Freundschaft.  „[Patty und ich], wir sind Freunde. Ich glaube an sie. […] Wir respektieren uns gegenseitig auf dieselbe Art und Weise…“

Währenddessen kam das Gerücht auf, dass Theron die Rolle des James Bond in dem Action-Franchise übernehmen soll. Die Fashion-Ikone bezeichnete die Idee jedoch als völlig verrückt. Auf die Frage, ob sie sich vorstellen könnte, in die Fußstapfen von Pierce Brosnan, Sean Connery und Roger Moore zu treten, antwortete sie gegenüber ‚Entertainment Tonight‘: „Oh wow. Das ist so wahnsinnig großzügig und lieb. Ich weiß nicht einmal, was ich damit jetzt anfangen soll. Das ist tatsächlich sehr süß.“ Sie bekräftigt aber, dass sie Daniel Craig niemals den Job klauen würde und fügt hinzu: „Daniel, du hast den Job. Ich werde ihn dir nicht wegnehmen.“