Freitag, 21. Juli 2017, 6:10 Uhr

Jessica Paszka: Ihr Hintern führt zu rechtlichen Schritten

Jessica Paszka provoziert mit ihrem operierten Äußeren die Öffentlichkeit – ihre Eltern erstatten Anzeige. Die aktuelle ‚Bachelorette‘ überlässt auf der Suche nach dem Richtigen nichts dem Zufall und hilft ihrer Schönheit immer wieder mit chirurgischen Eingriffen nach.

Jessica Paszka: Ihr Hintern führt zu rechtlichen Schritten
Foto: Patrick Hoffmann/WENN.com

Jessica selbst findet nichts an ihrem Aussehen verwerflich und auch ihre ‚Bachelorette‘-Kandidaten erfreuen sich an dem kurvigen Anblick – doch teilt diese Meinung offenbar nicht jeder. Wie ein Insider der ‚Bild‘-Zeitung verrät, ist ein Nachbar gegenüber Jessica bezüglich ihres Aussehens angeblich ausfällig geworden. „Er sagte, sie habe einen zu fetten Arsch und er hat sie auch noch wegen anderer Dinge beleidigt“, schildert der Bekannte. Der unangenehme Zwischenfall wurde sofort von den Eltern der TV-Schönheit mit einer Anzeige bei der Polizei beantwortet, wie Jessica auch bestätigt.

Diese möchten die Beleidigungen gegenüber ihrer hübschen Tochter nicht auf sich sitzen lassen. Jessica selbst ist jedoch recht zufrieden mit sich und gemeine Kommentare können der ‚Bachelorette‘ nichts antun.

In einem YouTube-Video ihrer Freundin Sarah Nowak spachen die beiden auch ganz über ihre Beauty-Operationen und dass sie „zu allem stehen“, was sie machen haben lassen. Vor allem in Bezug auf ihren Allerwertersten sagt sie: „Ich muss noch ein bisschen abnehmen, aber der Arsch ist gut.“

Jessica Paszka: Ihr Hintern führt zu rechtlichen Schritten
Foto: MG RTL D / Arya Shirazi