Samstag, 22. Juli 2017, 10:48 Uhr

"Batgirl" ist in der Mache

Joss Whedon wird im nächsten Jahr an ‚Batgirl‘ arbeiten. Der 53-jährige Regisseur leitet den ‚DC Extended Universe‘-Film, welcher sich um die weibliche verbrechensbekämpfende Superheldin und ihr Alter Ego mit den Namen Betty Kane und Barbara Gordon dreht.

"Batgirl" ist in der Mache
Avengers-Regisseur Joss Whedon. Foto: Guillermo Proano/WENN.com

Laut ‚DC‘-Chef Geoff Johns soll das Projekt bereits 2018 starten. Im Gespräch mit ‚IGN.com‘ über die Zukunft von Batman und Batgirl äußert sich Johns wie folgt: „Aber für Batman, was ich sagen will ist, dass Batman mehr als nur Batman ist, du weißt, es ist viel zu lange her, seit wir eine Erweiterung des Universums gesehen haben, und Batgirl – wir machen gerade Batgirl mit Joss Whedon, es wird super aufregend sein. Er wird es im nächsten Jahr starten, und das ist nur der Anfang.“ Whedon selbst schilderte bereits ‚Heat Vision‘, wie fasziniert er von der Superheldin sein.

Er beschrieb: „Sie tauchte auf, und ich begann, besessen zu sein, mit [der Vorstellung], wie eine junge Frau Hardcore genug werden könnte, um die Kapuze aufsetzen zu müssen. Wie, was ist ihr Schaden? Ihre Eltern wurden nicht Gasse ermordet. Wer ist diese Person, die entscheidet – viel mehr als durch ein Kindheitstrauma gezwungen – entscheidet, dieses Leben aufzunehmen?“ Der Filmemacher konnte „nicht aufhören, daran zu denken.“ Bezüglich der Besetzung der Rolle berichtete er ‚Variety‘, wie wichtig es ihm sei, einfach die richtige Person dafür zu finden: „Ich bezweifle, dass es ein [bekannter] Name sein wird. Das ist etwas, wo du losgehst und Batgirl findest und sie castest.“ Wir dürfen gespannt sein.

Unser Video oben zeigt Yvonne Craig (1937 – 2015) 1967 als ‚Batgirl‘