Sonntag, 23. Juli 2017, 14:23 Uhr

Gil Ofarim: Seinem Vater geht es wieder besser

Abi Ofarim hat seinen ersten öffentlichen Auftritt nach seinem langen Krankenhausaufenthalt absolviert. Der 79-Jährige schockte Anfang des Jahres nicht nur seinen Sohn Gil Ofarim, als er aufgrund einer schweren Lungenentzündung ins künstliche Koma versetzt werden musste.

Gil Ofarim: Seinem Vater geht es wieder besser
Abi Ofarim mit Kirsten Schmidt. Foto: Patrick Hoffmann/WENN.com

Halb Deutschland litt mit dem ‚Let’s Dance‘-Sieger, der um das Leben seines Vaters bangte. Nun, nach knapp sieben Monaten auf der Intensivstation, geht es dem Musiker zum Glück wieder gut. Am Freitag (21. Juli) besuchte er gemeinsam mit seiner Partnerin Kirsten das Eagles Charity Golfturnier – und das, obwohl er nur drei Tage vorher aus dem Krankenhaus entlassen wurde.

Bei dem Event erhielt der Star einen Scheck für seine Wohltätigkeitsorganisation und erklärte gegenüber der ‚Bild am Sonntag‘: „Ich fühle mich wie neu geboren. Ich freue mich über die Spende für meine Stiftung und über die gute Luft hier.“ Seiner Lebensgefährtin dankte er sichtlich gerührt für ihre aufopferungsvolle Liebe und Unterstützung: „Ich weiß nicht, ob ich ohne sie heute hier stehen würde. Sie war jeden Tag an meiner Seite.“ Nächste Woche begibt sich Abi dann gemeinsam mit Kirsten in die Berge zu einer dreiwöchigen Reha. Dort kann der Künstler hoffentlich schnell vollständig genesen.