Dienstag, 25. Juli 2017, 16:20 Uhr

Bella Hadid: Hautprobleme nach der Fashion Week

Bella Hadid muss nach der Fashion Week intensive Haut- und Haarpflege betreiben. Das 20-jährige Model verrät, dass die dauernden Catwalk-Shows auf Dauer das Aussehen schädigen.

Bella Hadid: Hautprobleme nach der Fashion Week
Foto: TNYF/WENN.com

Um die negativen Effekte des vielen Waschens, Stylens und Schminkens auf ein Minimum zu reduzieren, plant Bella nun, einige Wochen kein Make-up zu benutzen und stattdessen Haar- und Hautmasken aufzutragen. Gegenüber ‚ElleUK.com‘ erklärt sie: „Ich bin sozusagen am Ende der Fashion Week. Meine Haut spielt verrückt und ich glaube, dass meine Haare gestern vier Mal gewaschen wurden, also versuche ich meistens, eine Menge Masken zu machen. Ich trage außerdem kein Make-up. Also viele Haar- und Hautmasken und dem Körper das geben, was er braucht.“

Eine Entgiftung im nächsten Monat soll helfen, ihren Körper wieder auf Vordermann zu bringen. „Ich habe im August einige Wochen frei“, so Bella, „also werde ich eine Menge Wasser trinken, viel entgiften und versuchen, meinen Körper wieder dahin zurückzubringen, wo ich ihn mag.“

Und auch wenn sie derzeit versucht, so wenig Make-up wie möglich zu verwenden, sieht Bella auch die positiven Seiten von Schminke: „Das Schöne an Make-up ist, wenn du es liebst und dich damit schön fühlst, kannst du so viel verwenden, wie du willst. Aber wenn du das Gefühl hast, du brauchst es nicht oder du magst es nicht, ist das auch okay.“