Mittwoch, 26. Juli 2017, 19:55 Uhr

Chris Hemsworth: Abwechslung im Fitnessplan

Chris Hemsworth bringt gerne „Abwechslung“ in sein Training. Der 33-jährige Schauspieler gab neulich im Gespräch mit ‚E! News‘ witzelnd bekannt, dass seine Muskeln in ‚Thor‘ gar nicht „echt“ seien, sondern Spezialeffekte für den „perfekten“ Körper im Film sorgen.

Chris Hemsworth: Abwechslung im Fitnessplan
Foto: Visual/WENN.com

Trotzdem verzichtet der Hollywoodstar nicht auf sein Workout. Dieses versucht er aber abwechslungsreich zu gestalten, da täglich gleiche Übungen auf Dauer langweilig werden können. Im Interview mit dem Magazin ‚Men’s Health‘ erklärt Hemsworth was er macht, um seinen Körper stets straff und fit zu halten: „Wenn ich an einem Tag hauptsächlich meine Arme trainiere, mache ich zwischendurch auch Box Jumps. Durch Cardio stellst du deinen Körper unter Druck und bewahrst dich vor Problemen in bestimmten Bereichen.“

Der Star, der die Hauptfigur in der Filmadaption des Marvel-Comics spielt, sei sich sicher, dass Beweglichkeit eine Schlüsselrolle für ein gesundes und fittes Leben spielt. Um diese zu fördern, habe er auch schon die richtigen Sportarten für sich entdeckt. „Es ist definitiv wichtig, beweglicher zu werden. Ich habe eine Reihe von weiteren Arten an Bewegung, Flexibilität und funktionellem Training in mein Programm aufgenommen. Ich mache eine Menge an Muay Thai-Workouts. Ich surfe viel und mache außerdem viel Yoga„, berichtet Chris.

Der australische Frauenschwarm, der drei Kinder mit seiner Frau Elsa Pataky hat, ist der Überzeugung, dass sich jeder – auch ohne professionelle Hilfe – in Form bringen kann. „Wenn du keinen Trainer bezahlen kannst, ist das völlig in Ordnung. Trainiere mit Freunden oder sonst jemand anderen. Mache ein Workout in deinem Wohnzimmer“, ruft Hemsworth seine Fans auf. Er findet, dass man nicht warten sollte, bis „jemand anderes kommt und einen antreibt“. Vielmehr sollte man online nach „Ernährungsplänen und Übungen“ schauen und sich selbst einen Ruck geben.