Mittwoch, 26. Juli 2017, 15:44 Uhr

Das hier sind die 10 unbeliebtesten TV-Promis

In manchen Haushalten läuft ja der Fernseher von morgens bis abends. Frühstücksfernsehen, Serien, Scripted Reality Soaps, Comedy, Rateshows bis hin zu Spielfilmen – die TV-Sender bieten den Konsumenten alles was das Herz begehrt.

Das hier sind die 10 unbeliebtesten TV-Promis
Foto: Patrick Hoffmann/WENN.com

Manche Gesichter finden nur für kurze Zeit auf dem Bildschirm statt, andere sind aus der Fernsehwelt gar nicht mehr wegzudenken. In einer repräsentativen Umfrage wollte das Meinungsforschungsinstitut mafo.de nun einmal herausfinden, welche Promis im hiesigen TV beim deutschen TV-Publikum am unsympathischsten rüberkommen.

Auf Platz 1 der TV-Unsympathen liegt Dieter Bohlen mit 30,7 Prozent der Stimmen. Der DSDS-Juror und Produzent ist besonders bei den Männern (33,3 %) und bei den jüngeren Befragten im Alter zwischen 18 und 30 Jahren (35,6 %) unbeliebt. Hier fragt sich allerdings, wieso er dann mit DSDS noch immer halbwegs gute Quoten einfahren kann.

Platz 2 geht an Robert Geiss. Der Geschäftsmann protzt in seiner eigenen Reality-Soap „Die Geissens – eine schrecklich glamouröse Familie“ mit seinem Reichtum (wenn auch des öfteren sicher mit einem Augenzwinkern) und wirkt vermutlich auch aufgrund dieser Tatsache auf 30,3 Prozent der Deutschen unsympathisch. Doch Roooobärt befindet sich in bester Gesellschaft, denn auf den dritten Platz wählten die Deutschen dann auch direkt seine Ehefrau, Carmen Geiss mit 27,8 Prozent der Stimmen. Das finden wir ungerecht! Denn die Granate gibt doch fast rund um die Uhr alles, um uns auch optisch eine Menge zu bieten.

Auf Platz vier der unsympathischsten Promis im deutschen Fernsehen landet Oliver Pocher mit 27,5 Prozent, gefolgt von Heidi Klum (25,7 %), Mario Barth (22,7 %), Til Schweiger (20,5 %), Daniela Katzenberger (19,9 %), Boris Becker (18,3 %) und auf Platz 1ß sogar Lena Meyer-Landrut (13 %). Und wir dachten, das hätte sich mit ihren großartigen Auftritten bei „Sing meinen Song“ geändert.

Hintergrund: Das Marktforschungsinstitut mafo.de befragte im Zeitraum vom 19.07. bis 25.07.2017 in seinem online mafoBus repräsentativ 1.032 Personen in Deutschland. Vorab wurde zunächst eine ungestütze Abfrage durchgeführt (bei der Namen genannt werden können), anschließend aus den 14 meistgenannten die o.g. Top 10 ermittelt. Auf den Plätzen 11-14 landeten übrigens Jan Böhmermann, Sylvie Meis, Steffen Henssler und Thomas Gottschalk!