Mittwoch, 26. Juli 2017, 15:11 Uhr

Kate Hudson schockt: Radikale Kurzhaarfrisur

Hollywoodstar Kate Hudson (38) war immer für ihre blonde lange Wallemähne bekannt. Diese Zeiten scheinen jetzt aber erst einmal vorbei zu sein. Am Dienstag (25. Juli) wurde die Tochter von Goldie Hawn (71) am Set ihres neuen Films ‚Sister’ nämlich mit radikaler Kurzhaarfrisur gesichtet.

Kate Hudson schockt: Radikale Kurzhaarfrisur
Foto: Apega/WENN.com

Der Grund für die heftige Veränderung soll anscheinend die Rolle in einem Streifen sein, bei dem niemand Geringeres als Sängerin Sia Furler (41) Regie führt. Diese postete gestern auf Twitter dann auch ein Bild vom Dreh und schwärmte: „Mein Mädchen Kate Hudson, die ein Vergnügen am Set ist.“ Obwohl die Schauspielerin die Kurzhaarfrisur schon seit einem Monat tragen soll, habe sie es bisher (unter anderem durch das Tragen von Perücken) geschafft, den neuen Style geheim zu halten.

Und auch das genaue Projekt ist noch „Top Secret“ und von allen Beteiligten dringt bisher nichts nach draußen.

Anscheinend könnte es sich dabei aber um eine Musical-Nummer handeln. Im April hatte Kurt Russell (66), der Stiefvater von Kate Hudson, in einem Interview nämlich schon einmal Andeutungen gemacht, sie und Sia könnten zusammenarbeiten. Er verkündete: „Ich weiß nicht, ob ich die Katze aus dem Sack lasse, ob der Deal noch nicht feststeht oder in der Art aber ich glaube, dass sie diese Musical-Sache machen wird, bei der Sia Regie führt. Das hört sich fantastisch an, daher hoffe ich, dass es geschieht.“ Neben Kate Hudson soll angeblich auch Maddie Ziegler (14), die Tanzsensation aus Sias Videos darin mitspielen.

Erst kürzlich postete die 38-Jährige auch ein gemeinsames Foto auf Instagram und kommentierte es mit: „Tanzprobe mit diesem Bündel an Vortrefflichkeit!“ Der Streifen ‚Sister’ soll anscheinend schon die letzten zwei Jahre in Vorbereitung gewesen sein, wobei Sia das Drehbuch im September 2015 veröffentlichte. Auf dem Filmfestival von Venedig verriet die Musikerin, dass sie zunächst zu ängstlich war, jemandem zu sagen, dass sie einen Film machen wolle. Aber nach dem ‚Chandelier’-Video hätte sie erkannt, dass sie in Regieführung richtig gut war und Selbstbewusstsein bekommen. Das Werk soll auf einer einseitigen Kurzgeschichte basieren, die Sia vor acht Jahren schrieb. Man darf gespannt sein…(CS)