Donnerstag, 27. Juli 2017, 11:49 Uhr

David Friedrich und Jessica Paszka: Zum Stand der Dinge

Insgesamt 3,02 Millionen Zuschauer verfolgten am Mittwochabend das Finale der aktuellen Staffel „Die Bachelorette“. Jessica Paszka (25) überreichte „die letzte Rose“ an Metal-Schlagzeuger David Friedrich (27), Musiker aus der Herrenkapelle „Eskimo Callboy“.

David Friedrich und Jessica Paszka: Zum Stand der Dinge
Jessica hat sich für David entschieden und beide sind überglücklich.F oto: MG RTL D

Der Klassiker nach halbwegs gescripteten Shows wie diese ist die Frage: sind die beiden noch zusammen? Ja, Jessica und David sollen auch nach der Aufzeichnung des Finales vor sechs Wochen in Marbella  immer noch ein Paar sein! In der RTL-Show „Guten Morgen Deutschland” plauderten beide über ihren Status. „Ich habe das, was ich wollte, und das ist sie”, sagte der Musiker und Jessica schwärmte: David ist für mich der tollste Mann, den ich je kennengelernt habe”.

Über die gemeinsame TV-Zeit sagte sie: „Es war super emotional. Für mich stand es gefühlsmäßig schon sehr sehr früh fest, aber ich war mir nie zu hundert Prozent sicher. Am Ende hat mein Herz entschieden.“ Danach konnten sie sich nur guerillamäßig treffen. Paszka erzählte: „David sah wie ein Räuber aus, als er in meine Wohnung gekommen ist. Die Nachbarn durften das ja nicht mitkommen“.

Aber über Pläne für die nächste Zeit verriet das Paar nichts. Die 25-Jährige sagte nur soviel: „Wir freuen uns mega auf den Alltag“.

Die Schöne klärt allerdings  über einen Klunker an ihrem Finger auf, der übrigens kein Verlobungsring ist und der bei Snapchat für Irritationen sorgte: „Meine Oma wird sich jetzt freuen, denn es ist ein Ring von meiner Oma und ich hab mich einfach so über das Geschenk gefreut, hab das dann voller Euphorie gepostet, ohne zu denken, dass es ein Verlobungsring sein könnte“.

David Friedrich und Jessica Paszka: Zum Stand der Dinge
Foto: MG RTL D

Davids Bandkollegen waren angeblich ahnungslos hinsichtlich des Ausflugs. Dazu sagte Frontmann Kevin Ratajczak gegenüber ‚InTouch‘: „Wir haben uns natürlich schon unseren Teil gedacht, weil er ja schon recht lange weg war. Und als dann die Homedates gedreht wurden, war uns dann natürlich klar, dass er es bis unter die letzten geschafft hat. Keiner von uns hätte gedacht, dass er da so dicht hält. Wir wissen ja nicht einmal sicher, ob er gewinnt“. Auf jeden Fall dürfte das Traumpaar der Band ein paar neie Fans bescheren. (PV)

David Friedrich und Jessica Paszka: Zum Stand der Dinge
Foto: MG RTL D
David Friedrich und Jessica Paszka: Zum Stand der Dinge
Foto: MG RTL D