Donnerstag, 27. Juli 2017, 23:17 Uhr

Donuts aus der Waschanlage sind der Hit in New York

Es muss nicht immer ein trendiges Viertel sein, um einen Gastronomie-Hit zu landen. Manchmal kommt es einfach nur auf eine gute Idee an. Und dazu braucht man eine ganz ordinäre Waschanlage.

Ein ungastlicherer Ort ist eigentlich schwer vorstellbar: Eine Waschanlage direkt an einer Stadtautobahn im Westen von Manhattan. Aber genau hier hat Scott Levine vor einigen Jahren seinen Donut-Shop „Underwest Donuts“ eröffnet. Levine fand kein geeignetes Ladenlokal, bis ihm sein Schwiegervater Platz in seiner Waschanlage anbot.

Levine nahm an und der Donut-Laden wurde zum Überraschungshit, durch den inzwischen sogar Touristengruppen geführt werden.

Während die an einem Tresen Donuts in Geschmacksrichtungen wie Schokolade, Banane, Blaubeere oder „Carwash“ (Vanille-Lavendel) bestellen, können sie durch eine Glasscheibe sehen, wie Limousinen, Taxis oder Polizeiwagen gewaschen werden. Inzwischen hat „Underwest“ auch mehrere Filialen an anderen Orten in New York. (dpa)

Der neuste Schrei in New York: Eis mit Zuckerwatte

Donuts aus der Waschanlage sind der Hit in New York
Foto: Facebook/Underwestdonuts