Donnerstag, 27. Juli 2017, 16:26 Uhr

Jada Pinkett Smith: "Ich glaube, dass es wichtig für schwarze Frauen ist"

Jada Pinkett Smith findet ihren Auftritt in ‚Girls Trip‘ wichtig. Die 45-jährige Schauspielerin spielt in der Komödie die Rolle der Lisa. Neben Jada sind außerdem Regina Hall, Queen Latifah und Tiffany Haddish in dem Streifen zu sehen.

Jada Pinkett Smith: "Ich glaube, dass es wichtig für schwarze Frauen ist"
Foto: WENN.com

Dass vier afro-amerikanische Frauen die Hauptrollen spielen, sieht sie als „schöne Sache“ und einen Schritt in Sachen Gleichberechtigung. Gegenüber ‚NPR Radio‘ sagte Jada: „Ich glaube, dass es wichtig für schwarze Frauen ist, uns bei dieser Erfahrung zuzuschauen. Und ich glaube auch, dass es wichtig für schwarze Frauen ist, zu sehen, dass es ein Film mit schwarzen Frauen ist, aber wir müssen es nicht für uns behalten, als wäre es unseres. Niemand anderes darf. Das ist nur für uns – denn darum geht es nicht. […] Es ist eine schöne Sache, vier schwarze Frauen in einem Sommer-Film zu sehen und so vielen Menschen unterschiedlicher Herkunft gefällt es. Und ich glaube, dass das äußerst wichtig ist.“

Es ist nicht das erste Mal, dass Jada sich für Gleichberechtigung in Hollywood einsetzt. Im Interview sprach sie außerdem davon, dass die Lage sich ihrer Meinung nach langsam bessere. „Ich glaube schon“, erklärt Jada, „ich glaube, die Dinge bewegen sich in eine gute Richtung. Wir haben eine Menge Arbeit vor uns, eine Menge Arbeit – eine Menge Arbeit.“

Ein deutscher Starttermin für „Girls Trip“ steht noch nicht fest.