Donnerstag, 27. Juli 2017, 13:26 Uhr

Melanie Müller und das Problem Schwangerschaft

Melanie Müller ist genervt von ihrer Schwangerschaft. Die Zeit in der das eigene Kind im Bauch heranwächst ist, soll eine der schönsten im Leben einer Frau sein – dem kann die 29-Jährige allerdings nicht wirklich zustimmen.

Melanie Müller und das Problem Schwangerschaft
Foto: Starpress/WENN.com

Nachdem sie und ihr Mann Mike Blümer sich lange nach Familiennachwuchs gesehnt und die Hoffnung schon fast aufgegeben hatten, ist die Ballermann-Sängerin mittlerweile schon im siebten Monat schwanger. Anfang Oktober soll ihr Wunschkind zur Welt kommen. Obwohl sie deshalb gerade voller Vorfreude stecken sollte, hat sie es in den vergangenen Tagen nicht leicht gehabt: Erst musste sie ins Krankenhaus und dann sorgte sie wieder für einige Hater-Kommentare.

Ihr neustes Geständnis sorgt nun nämlich wieder für Schlagzeilen: Sie ist genervt von ihrer Schwangerschaft. „Man lässt bei so komischen Stellungen Wasser, man kriegt Krampfadern und auch so ist alles sch***e“, erklärte sie im RTL-Interview.

Die werdende Mutter hat zwar noch etwas Zeit bis zu der Entbindung, doch sie zog bereits jetzt ihr erstes Fazit: „Ich unterschreibe jetzt nicht, dass es die schönste Zeit in meinem Leben ist.“ Besonders eine Tatsache scheint die ehemalige Dschungelcamperin zu stören: „Man darf kein Bierchen trinken“, scherzte sie. Auch mit vielen anderen Müttern, denen es ähnlich gehe, habe sie schon gesprochen. Für sie als Sängerin am Ballermann sei es eine besonders große Herausforderung, auf Alkohol zu verzichten. „Wenn man nachts um halb drei einen Auftritt hat, habe ich vorher mein Bier und mein Kümmerling getrunken. Klar, man singt vor 500 angesoffenen Leuten und du singst nüchtern da oben“, so die Power-Blondine.