Donnerstag, 27. Juli 2017, 12:42 Uhr

Neuer Ärger: Justin Bieber fährt Paparazzo an

Dieser Tage macht Justin Bieber wieder reichlich Schlagzeilen. Der junge Mann erfasste nun versehentlich einen Fotografen mit einem Kleinlaster.

Neuer Ärger: Justin Bieber fährt Paparazzo an
Foto: WENN.com

Der ‚Sorry‘-Hitmacher sorgte am Mittwoch (25. Juli) nach der Teilnahme eines Gottesdienstes der ‚Hillsong Church‘ mit einem Unfall für Aufruhr. Nach der Messe, gegen 21:30 Uhr, verließ Bieber das ‚Saban Theater‘ in Los Angeles mit seinem schwarzen ‚Dodge Ram‘-Truck und stieß dabei versehentlich mit einem Paparazzi zusammen, der unglücklich zu Boden fiel.

Auf den Kameraaufnahmen ist zu beobachten, wie der 23-Jährige Superstar („Echte Männer tragen echten Pelz“) sofort aus seinem Fahrzeug gesprungen ist, um dem Mann aufzuhelfen. Der 57-Jährige, dessen Identität bis jetzt unbekannt ist, habe Justin mitgeteilt, dass es ihm „gut“ gehe, wurde aufgrund seiner leichten Verletzungen dennoch ins Krankenhaus gebracht.

Justin wartete mit dem Fotografen auf den Krankenwagen. Um ihn von möglichen Schmerzen abzulenken, gelang es ihm sogar mit ein paar Witzen ein Lächeln auf das Gesicht des Verletzten zu zaubern. Beim Gottesdienst, jedoch nicht am Unfallort, waren laut ‚ABC7‘ auch die Schwestern Kourtney und Khloé Kardashian dabei. Diese Nachrichten sind diese Woche jedoch nicht die einzigen von Justin. Der Mädchenschwarm macht gerade einige stressige Zeit durch und reist ununterbrochen um die Welt.

Deshalb gab er vor einigen Tagen bekannt, sich eine Auszeit zu nehmen und die restlichen Tour-Daten abzusagen. Bei seinen Fans entschuldigt er sich in einem Video von ‚TMZ‘ folgendermaßen: „Alles ist in Ordnung. Jedoch bin ich mittlerweile seit zwei Jahren auf Tour. Ich liebe Euch, Leute! Ihr seid großartig. Ich entschuldige mich bei jedem, der sich enttäuscht oder betrogen fühlt.“ Bieber entschied sich, nun etwas zu entspannen und sich vom Trubel zu erholen, um möglichst bald wieder für seine Fans da zu sein.