Freitag, 28. Juli 2017, 12:26 Uhr

Til Schweiger dreht neue Komödie

Der umtriebige Filmemacher Til Schweiger dreht eine neue Komödie. Der Filmemacher und Schauspieler erhält von der Filmförderungsanstalt ‚FFA‘ knapp 520.000 Euro, um sein neuestes Projekt umzusetzen. Damit erhält er laut eines Statements der Anstalt selbst den höchsten Betrag.

Til Schweiger dreht neue Komödie
Til Schweiger mit Kollegin Charlize Theron. Foto: AEDT/WENN.com

Das Projekt läuft unter dem Namen ‚Klassentreffen‘, gemeinsam mit Lo Malinke schrieb er das Drehbuch. Laut Angaben der ‚FFA‘ wird der Film „eine waschechte Komödie über drei alte Freunde, die mit Mitte 40 das Erwachsenwerden noch einmal lernen müssen.“ Bisher ist noch nichts weiter über den Cast bekannt, allerdings könnte Schweiger durchaus einen der Männer spielen, die nicht erwachsen werden wollen.

Auch Schauspieler und Regisseur Detlev Buck wird für seinen Film ‚Alles Wuff‘ Fördergelder erhalten. Der Film wird als „Romantik-Komödie über das Liebeswirrwarr von sechs Frauchen und Herrchen“ beschrieben, „deren Leben durch ihre Vierbeiner ordentlich auf den Kopf gestellt wird.“ Zudem wird Aron Lehmann für seinen Film ‚Das Schönste Mädchen der Welt‘ unterstützt, eine „moderne Adaption von ‚Cyrano de Bergerac‘ als Teenie-Komödie, in der Cyrano per WhatsApp und Snapchat Roxanes Herz erobert.“