Samstag, 29. Juli 2017, 11:58 Uhr

Sorge um Armin Mueller-Stahl

Armin Mueller-Stahl musste aus gesundheitlichen Gründen ein Konzert absagen. Es ist nicht das erste Mal, dass der 86-jährige Schauspieler sich nicht gut genug gefühlt hat, um einen Auftritt zu absolvieren.

Mueller-Stahl ist seit 1973 mit der Hautärztin Gabriele Scholz verheiratet. Foto: AEDT/WENN.com
Mueller-Stahl ist seit 1973 mit der Hautärztin Gabriele Scholz verheiratet. Foto: AEDT/WENN.com

Bereits 2013 musste er die Biennale in Worpswede absagen. Kurz darauf folgte ein Krankenhausaufenthalt, die Gründe sind unbekannt. Seine Agentur äußert sich wie folgt zur derzeitigen Situation des Stars: „Sein Gesundheitszustand hat sich verschlechtert. Er ist konditionell nicht in der Lage, das Konzert zu geben.“

Der ‚Avalon‘-Darsteller, der 1980 aus der DDR in den Westen übersiedelte, drehte in den letzten Jahren kaum noch Filme, sein letzter Streifen war 2015 an der Seite von Cate Blanchett und Antonio Banderas. Gemeinsam mit ihnen stand er für Terrence Malicks ‚Knight of Cups‘ vor der Kamera.

Schon vor einiger Zeit sagte Mueller-Stahl im Interview mit dem ‚Berliner Kurier‘, dass er sein Leben jetzt nur noch genießen wolle. „Meine Frau und ich haben uns vorgenommen, das Leben nicht in der Kiste zu beschließen, ohne es in vollen Zügen ausgekostet zu haben“, sagte der Schauspieler damals, „vor dem Tod habe ich keine Angst, nur vor dem Sterben. Das ist die große Unbekannte. Das Ende lässt der liebe Gott uns offen.“

Armin Müller-Stahl: Seine zehn berühmtesten Kinofilme

Fünf Patronenhülsen (1960)
Nackt unter Wölfen (1963)
Jakob der Lügner (1974)
Oberst Redl (1985)
Musikbox (1989)
Avalon (1990)
Das Geisterhaus (1993)
The Game (1997)
Projekt: Peacemaker (1997)
The International (2009)