Samstag, 29. Juli 2017, 15:58 Uhr

Tony Marshall will für Germany Punkte holen beim ESC

Tony Marshall, Schunkelsänger der ersten Stunde und Deutschlands berühmtester Perückenträger nach Shirin David, will 2018 zum Eurovision Song Contest antreten!

Tony Marshall will für Germany Punkte holen beim ESC
Foto: WENN.com

1976 hatte Marshall immerhin den deutschen Vorentscheid zum „Grand Prix Eurovision de la Chanson“, wie das weltgrößte Musikevent seinerzeit hieß, gewonnen. Der Sänger wurde aber damals disqualifiziert, weil der Song nicht neu war. Die israelische Sängerin Nizza Thobi (70) hatte den Song schon öffentlich performt. Das galt als ein klarer Regelverstoß.

Der 79-jährige erzählte nun der ‚Bild‘-Zeitung: „In den vergangenen Jahren haben wir uns nur blamiert. Zwölf Punkte kennen wir gar nicht mehr. Beim ESC geht es um das Lied. Darauf sollten wir uns besinnen.“

Nun will Marshall, dessen größten Hits die Gassenhauer „Schöne Maid“, „Heute hau’n wir auf die Pauke“ und 1978 die deutsche Version von „Looking For Freedom“ („Auf der Straße nasch Süden“) waren, waren, mit einem deutschen Lied versuchen: „Das war für mich eine Riesen-Enttäuschung. Deshalb will ich jetzt noch einmal mit einem deutschen Chanson antreten.“

Bis jetzt ist allerdings noch nicht einmal klar wie der deutsche Vorentscheid fürs kommende Jahr aussieht. Erst letztes Jahr erklärte Marshall der Zeitung ‘Die Rheinpfalz’: „Mit 80 Jahren ist bei mir definitiv Schluss”. Doch wir erinnern uns: 2012 trat das britische Show-Fossil Engelbert Hunmperdinck mit 76 Jahren beim ESC an und scheiterte kläglich. Es reichte nur für den vorletzten Platz!

Die deutschen ESC-Platzierungen der letzten zehn Jahre (Platz/Punkte)

2017 25. 6 Levina mit „Perfect Lif“
2016 26. 11 Jamie-Lee „Ghost“
2015 27. – Ann Sophie “Black Smoke“
2014 18. 39 Elaiza „Is It Right“
2013 21. 18 Cascada „Glorious“
2012 8. 110 Roman Lob „Standing Still“
2011 10. 107 Lena “Taken By A Stranger“
2010 1. 246 Lena „Satellite“
2009 20. 35 Alex Swings Oscar Sings! „Miss Kiss Kiss Bang“
2008 23. 14 No Angels „Disappear“