Montag, 31. Juli 2017, 12:10 Uhr

Detlef D! Soost über seine schwere Kindheit

Detlef Soost spricht über seine schlimmen Kindheitserfahrungen. Der inzwischen 47-jährige Tanztrainer öffnete sich in einem Interview mit ‚RTL Exclusiv‘ und erzählte von dem Leben mit seiner alkohol- und tablettenabhängigen Mutter.

Detlef D! Soost über seine schwere Kindheit
Foto: Schultz-Coulon/WENN.com

Er sagte u.a.: „Wenn du als Vierjähriger nach Hause kommst und deine Mutter in der Küche auf dem Boden liegt, inmitten von Alkohol-Flaschen und Tabletten-Schachteln, ist das schon hart“, sagt der Fitness-Guru über seine Kindheit. Seine Mutter litt an einer manischen Depression und erlitt nach dem Aus ihrer Ehe einen Zusammenbruch. Für ihren kleinen Sohn blieb dabei nur wenig Zeit. „Einmal habe ich eine ganze Packung rohe Eier einzeln in der Küche an die Wand geschmissen und dabei geschrien, einfach damit mich jemand hört“, erinnert sich der Fitness-Coach.

Schon vor einiger Zeit hatten D! und seine Frau Kate Hall im Interview mit ‚Bunte‘ erklärt, dass sie versuchen, ihre gemeinsame Tochter und D!s Kinder aus einer früheren Beziehung zu schützen und nicht vor ihnen zu streiten. Der Grund: Beide hatten es als Kinder selbst nicht leicht, wollen dieses Schicksal ihrem Nachwuchs ersparen. „Wir sind sehr bemüht, dass unsere Kinder solche dramatischen Erlebnisse nicht erleben müssen“, so Kate. Sie selbst wuchs als Scheidungskind auf: „Mit all dem Drama drumherum. Meine Eltern wollten nicht miteinander sprechen und solche Dinge. Kinder leiden darunter extrem. Das ist nicht schön.“