Dienstag, 01. August 2017, 19:09 Uhr

James Franco: "Mensch, ich bin so depressiv"

Hollywoodstar James Franco (39) ziert als Strahlemann derzeit das Cover der September-Ausgabe des ‚OUT’-Magazins. Im dazugehörigen Interview verriet er sehr persönliche Details über frühere Abhängigkeiten und seine Kämpfe mit Depressionen.

Dazu erzählte der ‚Disaster Artist’-Star: „Ich habe eine sehr suchterzeugende Persönlichkeit. Als ich ein Teenager war, bekämpfte ich bestimmte Abhängigkeiten und so kam ich dann auch mit 17 Jahren zur Schauspielerei.“ Schon zuvor hatte der 39-Jährige Frauen – und Männerschwarm über seine problemgeplagte Vergangenheit als Teenager gesprochen, als er sich wegen Trunkenheit, Sprayen von Graffitis und sogar Diebstahl von Parfümflaschen verantworten musste. Für das Letztere wurde er dann schließlich festgenommen. Diese Erfahrung ließ ihn erkennen, dass da eine Veränderung her musste, was ihn zur Schauspielerei führte.

Dann wurde diese aber auch zur Sucht und er verkündete: „Es wurde alles für mich bis zu dem Punkt, an dem ich sogar keine sozialen Kontakte mehr hatte. Und dann, so nach zehn Jahren auf diese Weise also mit 27 erkannte ich: Mensch, ich bin so depressiv. An der Oberfläche schien mein Leben ziemlich gut zu sein – ich habe eine Karriere und alles – aber ich fühle mich isoliert und einsam.“ Mittlerweile hat James Franco eine neue Leidenschaft gefunden, nämlich als Regisseur. Von allen Dingen, die er bisher gemacht habe, sei das Regieführen „das Spaßigste, weil man inmitten all dieser unterschiedlichen kreativen Leute ist“, so der Frauenschwarm. Er stand bereits bei zwei Episoden seiner neuer ‚HBO’-Serie ‚The Deuce’ hinter der Kamera.

Darin spielt er zugleich auch die Rolle von Zwillingsbrüdern, die versuchen in den 70ern in der Pornoindustrie in New York City groß rauszukommen. Da musste er schließlich auch bei einer Sex-Szene mit Maggie Gyllenhaal (39) Regie führen, was „interessant“ für ihn gewesen sei. Dazu verriet er: „Wenn ich nicht jemanden so wie sie an meiner Seite gehabt hätte, glaube ich, dass es richtig schwer gewesen wäre, sich in diesen Szenen einzubringen aber sie machte es mir so leicht. Sie ist furchtlos.“ Die Serie soll ab dem 10. September in den USA auf HBO ausgestrahlt werden. Ob und wann sie in Deutschland zu sehen sein wird ist bisher noch nicht bekannt. (CS)