Mittwoch, 02. August 2017, 23:07 Uhr

Halle Berry: Ein weiblicher Bond ist absolutes No-Go!

Halle Berry könnte sich keinen weiblichen Bond vorstellen. Das 50-jährige ehemalige Bond-Girl hat sich in die aktuelle Bond-Debatte eingemischt und gegenüber ‚Entertainment Tonight‘ klargestellt.

Halle Berry: Ein weiblicher Bond ist absolutes No-Go!
Foto: Nicky Nelson/WENN.com

„Ich möchte, dass Frauen taff sind, aber trotzdem sollten sie keinen Bond darstellen. Die Filmreihe ist mittlerweile wirklich geschichtsträchtig und sollte ganz nach Ian Flemings Romanen verfilmt werden. Ich denke nicht, dass man James Bond gegen eine Frau austauschen könnte. Man könnte eine komplett neue Geschichte erzählen und der Frau einen anderen Namen geben. Aber James Bond sollte durch keine Frau ersetzt werden.“

In dem Bond-Streifen ‚Stirb an einem anderen Tag‘ verkörperte Berry 2002 die NSA-Agentin Giacinta Johnson an der Seite von Pierce Brosnan und machte besonders eine Szene unvergessen: In einem orangefarbenen Bikini mit einem weißen Gürtel, der ein Messer trug, stieg sie aus dem Meer und erinnerte damit an eine Szene aus dem Bond-Film ‚James Bond – 007 jagt Dr. No‘. Damals, 1962, stieg Ursula Andress als Honey Ryder ebenso aus dem Meer und schrieb damit Bond-Geschichte. Berry legt ihre Meinung nun dar, nachdem Chris Hemsworth Charlize Theron als die perfekte weibliche Bond-Darstellerin vorgeschlagen hatte.

Halle Berry: Ein weiblicher Bond ist absolutes No-Go!
Foto: Eurovideo

Auch die 41-Jährige Theron selbst wäre dem nicht ganz abgeneigt, wie sie ‚Entertainment Tonight‘ erklärte: „Ich wäre dafür, einen weiblichen James Bond zu haben. Aber bis jetzt überlasse ich das noch Daniel Craig oder Idris Elba. Es ist wirklich süß und großzügig, dass man mich überhaupt in Erwägung zieht. Deshalb weiß ich auch gar nicht, wie ich damit umgehen soll. Aber Daniel, es ist dein Job! Ich werde ihn dir nicht wegnehmen.“ Doch für Hemsworth stehe weiterhin fest: „Sie ist verdammt schlau und körperlich fit. Ich habe mit ihr in ‚Snow White and the Huntsman‘ zusammengespielt und ihre Kampfszenen in High Heels waren wirklich beeindruckend.“

Am 4. August 2017 kommt ihr Film ‚Kidnap – Leg dich nicht mit der Falschen an‘, der zwei Jahre auf Halde lag, in die amerikanischen Kinos. Am 21. September 2017 erscheint das Entführungsdrama hier auf DVD und Blu-ray sowie als VoD.