Mittwoch, 02. August 2017, 9:52 Uhr

Nico Schwanz und Saskia Atzerodt über das "Sommerhaus der Stars"

Model und Sänger Nico Schwanz (39) und Ex-„Bachelor“-Kandidatin Saskia Atzerodt (25) sind Teilnehmer der neuen Trash-Show „Das Sommerhaus der Stars“, die heute Abend um 20.15 Uhr bei RTL startet. Seit einem Jahr sind die der Ich-Darsteller und die gelernte Steuerfachangestellte, abgesehen von einer kurzeitigen Trennung, ein Paar.

Nico Schwanz und Saskia Atzerodt über das "Sommerhaus der Stars"
Foto: MG RTL D / Stefan Menne

Im Interview mit RTL sprachen das Model und der Party-Sänger über ihre Teilnahme an der Show, die pro Folge aus einer Challenge besteht und sich sonst – wie beim Dschungelcamp auch – vor allem dem Zoff untereinander widmet. Pikant: Inzwischen ist das Paar schon wieder getrennt: Gründe bisher unbekannt! Hier ein Auszug aus dem Interview.

Was reizt euch am Sommerhaus?
Nico Schwanz: „Es ist ein schönes Format, was alles kombiniert: Ein bisschen Dschungel-Style, Big Brother und das als Paar.“

Du warst im Dschungel und gehst jetzt mit Partnerin in das Sommerhaus. Ist das ein Vor- oder Nachteil?
Nico Schwanz: „Ich finde es super, mir Saskia in das Sommerhaus zu gehen. Es kann nichts Besseres passieren, als das gemeinsam durchzustehen.“

Wie habt ihr euch kennengelernt?
Nico Schwanz: „Kennengelernt haben wir uns auf einer Privatparty. Dann waren wir sehr lange beste Freunde, bis es irgendwann geknistert hat.“
Saskia Atzerodt: „Es hat erst geknistert als ich beim Bachelor war. Wir hatten ein Fotoshooting und sind dann zusammen gekommen.“

Nico Schwanz und Saskia Atzerodt über das "Sommerhaus der Stars"
Foto: MG RTL D / Stefan Menne

Zwei Wochen zusammen, ist das ein Problem?
Saskia Atzerodt: „Hier in Deutschland sind wir durchaus schon mal zwei Wochen am Stück zusammen. Im Sommerhaus ist es natürlich eine ganz andere Situation: Man hat kein Handy, kein Telefon, kein Internet, man kann nicht ausweichen. Das wird für uns eine Probe sein, ob wir im Sommerhaus so funktionieren wie zuhause.“
Nico Schwanz: „Die Aufgaben werden wir definitiv zusammen meistern. Ich weiß, dass das funktioniert. Ich werde ihr auch überhaupt gar keine Vorwürfe machen, denn ich habe von Anfang an gesagt „Der Bessere gewinnt“.“

Was schätzt ihr aneinander?
Nico Schwanz: „Sie ist ziemlich offen und sagt immer was sie denkt. Sie ist nicht dumm, bringt mich zum Lachen und ist verrückt. Sie ist eine tolle Frau.“
Saskia Atzerodt: „Ich schätze an ihm, dass er mich immer zum Lachen bringt. Es sind auch die Kleinigkeiten, an die er denkt: Blumen kaufen beim Einkaufen, Blumen für mich pflücken oder Frühstück ans Bett bringen.“

Nico Schwanz und Saskia Atzerodt über das "Sommerhaus der Stars"
Foto: MG RTL D / Stefan Menne

Was sind für euch No-Gos?
Nico Schwanz: „Wenn jemand nackig durch das Haus rennt. Das würde ihr gar nicht gefallen, sie ist sehr eifersüchtig.“
Saskia Atzerodt: „Ein klares No-Go für mich ist, wenn jemand denkt er sei etwas Besseres.“

Meint ihr es könnte im Sommerhaus knallen?
Saskia Atzerodt: „Ich werde mich auf jeden Fall zusammenreißen und über einiges hinwegsehen. Ich gebe zu, dass ich oft überreagiere.“

Ist es ein Unterschied, ob er von einer Frau oder von einem Typen angemacht wird?
Saskia Atzerodt: „Wenn ein schwuler Mann meinen Freund anbaggert, nehme ich das als Kompliment. Ich habe selber sehr viele schwule Freunde.“

Nico Schwanz und Saskia Atzerodt über das "Sommerhaus der Stars"
Foto: MG RTL D / Stefan Menne

Im Dschungel entscheiden die Zuschauer wer rausfliegt, hier entscheiden es die Paare.
Saskia Atzerodt: „Es wird mit Sicherheit Pärchen geben, die versuchen sich bei jedem einzuschleimen. Ich mag es lieber, wenn jemand direkt ist. Entweder die Leute mögen mich so wie ich bin oder nicht.“
Nico Schwanz: „Meine Menschenkenntnis ist ziemlich gut. Ich merke wer ein Spiel spielt und wer es ernst meint.“

Wie ist die Rollenverteilung bei euch?
Nico Schwanz: „Ich bin der klassische Typ, der aber auch am Herd steht.“
Saskia Atzerodt: „Er kocht öfter als ich und baut und ich bin die Putzfee.“

Nico Schwanz und Saskia Atzerodt über das "Sommerhaus der Stars"
Foto: MG RTL D