Mittwoch, 02. August 2017, 11:25 Uhr

Umfrage Sarah Lombardi: Jeder Dritte glaubt an Fake-Beziehung

Die Trennung von Pietro und Sarah Lombardi beschäftigt die Fans nun schon seit fast einem Jahr und die Berichte darüber nehmen kein Ende. Kein Wunder, die Herrschaften tun auch viel dafür, immer wieder im Gespräch zu bleiben.

Umfrage Sarah Lombardi: Jeder Dritte glaubt an Fake-Beziehung
Foto: Patrick Hoffmann/WENN.com

Die meisten Anhänger des einstigen Traum-Paares sehen in Sarahs Jugendliebe, de ominös mit „Michal T.“ umschrieben wird, den Hauptgrund für die Trennung im Oktober des vergangenen Jahres. Auf das Thema kürzlich angesprochen, äußerte Pietro nun den Verdacht, dass es sich bei Sarah, die sich neuerdings mit lockigem Haupthaar zeigt, und Michal lediglich um eine Fake-Beziehung handeln würde.

Mit der Meinung steht der Sänger interessanterweise nicht alleine da, wie eine aktuelle Umfrage des Meinnsforschungsinstitutes mafo.de beweist. Denn jeder Dritte (33,3 %) teilt Pietros Ansicht zu der Beziehung zwischen Sarah und Michal. Insbesondere die Männer (39,4 %) zweifeln an der Echtheit der in diversen Bildern zu beobachtenden Liebe und Harmonie.

Das Marktforschungsinstitut mafo.de befragte im Zeitraum vom 25.07. bis 31.07.2017 in seinem online mafoBus 816 Personen in Deutschland, die Sarah und Pietro Lombardi kennen.