Freitag, 04. August 2017, 11:03 Uhr

AC/DC-Star Brian Johnson: Schwerer Autounfall

Der AC/DC-Musiker war in einen schweren Autounfall verwickelt. Das vergangene Wochenende wird der 69-jährige Musiker so schnell wahrscheinlich nicht vergessen. Wie ‘Mix1’ berichtet, soll der britische Rocksänger die Messe ‘Silverstone Classic’ besucht haben, bei der historische Autos ausgestellt werden.

AC/DC-Star Brian Johnson: Schwerer Autounfall
Foto: SIPA/WENN.com

Während des Rennens habe der erfahrene Rennfahrer die Kontrolle über seinen Wagen verloren und sich komplett überschlagen. Bei Twitter dokumentierte Nick DeGroot, Redakteur bei ‘Motorsport.com’ den Unfall mit Bildern des verunglückten Wagens: „Das ist der AC/DC-Frontmann Brian Johnson und er hat mehr bekommen, als ihm lieb ist, als er den Austin A35 in Silverstone gefahren ist.“

Der Musiker sei zum Glück nur mit dem Schrecken davongekommen. Erst im letzten Jahr musste der Sänger wegen gesundheitlicher Probleme eine Pause einlegen und vom Guns N’ Roses-Frontmann Axl Rose ersetzt werden, weil er wegen eines totalen Hörverlusts nicht an der ‘Rock Or Bust World Tour’ teilnehmen konnte.

Ende letzten Jahres hatte das Unternehmen ‘Asius‘, das auf Hörgeräte spezialisiert ist, schließlich bekanntgegeben, dass es für den Sänger eine Crowdfunding-Aktion gäbe, um ihn wieder zu seinen AC/DC-Kollegen auf die Bühne zu holen. Stephen Ambrose, Chef des Unternehmens und Wissenschaftler, habe sich bereits mit dem Musiker getroffen und gab an, er könne in sechs bis 12 Monaten wieder performen. Laut ‚Teamrock‘ sei Johnson begeistert gewesen, so erklärte Ambrose: „Es würde mich nicht überraschen, wenn wir in sechs bis 12 Monaten für Brian und für viele andere Menschen etwas hätten, damit sie wieder auf die Bühne gehen können, ohne dass ihnen Taubheit droht.“