Freitag, 04. August 2017, 19:48 Uhr

Iggy Azalea: Hat sie etwas im Gesicht machen lassen?

Hat Rapperin Iggy Azalea (27) etwa wieder irgendwelche chirurgischen Eingriffe an ihrem Aussehen machen lassen? Das spekuliert zumindest die ‚Daily Mail’ anhand neuster Bilder der Musikerin in Los Angeles. Diese zeigen die Australierin nämlich mit einem etwas rötlich wirkenden Gesicht, das scheinbar ein wenig geschwollen wirkt.

Iggy Azalea: Hat sie etwas im Gesicht machen lassen?
Iggy Azalea irgendwie aufgedunsen. Foto: Johnny Louis/WENN.com

Von der Seite betrachtet scheinen auch die Lippen ein wenig fülliger als sonst und wirken so, als ob die Dame vielleicht etwas unterspritzt bekommen haben könnte. Die Fotos sollen die 27-Jährige demnach beim Verlassen des ‚Body Electric’-Tattoo-Shops mit einem männlichen Kumpel zeigen, nachdem sie sich erstmals Ohrlöcher stechen ließ.

Das bestätigte die Rapperin übrigens am gleichen Tag auch noch mit einem Instagram-Foto, auf dem ihr Gesicht eigentlich (wieder) ganz normal aussieht (obwohl die Lippen tatsächlich etwas fülliger anmuten). Vielleicht hatte die Dame aber einfach zuvor auch nur kein Make-up drauf, weshalb ihr Erscheinungsbild etwas anders wirkte, als gewohnt.

Die Frage ob Botox oder Hyaloron oder was auch immer kann hier also nicht mit eindeutiger Sicherheit geklärt werden. Ganz so abwegig scheint das aber nicht zu sein, den chirurgisch hat die 27-Jährige zuvor durchaus schon etwas machen lassen und das auch öffentlich zugegeben. Vor zwei Jahren verriet sie dann auch gegenüber dem ‚Seventeen’-Magazin, dass sie sich ihre Nase richten ließ und erklärte: „Es zu dementieren ist lahm.“ Im März des gleichen Jahres gab sie weiter zu, eine Brustvergrößerung gemacht zu haben. Sie hätte „mein ganzes Leben“ darüber nachgedacht und es dann realisiert aber es eigentlich niemandem sagen wollen. Doch es kam anders, denn sie verriet gegenüber ‚E! Online’: „Ich liebe sie so sehr, dass ich darüber reden musste.“ Und sie ergänzte lachend: „Jeder hat mir gesagt: ich glaube nicht, dass du es sagen musst, denn keiner wird es je wissen, weil sie so klein sind.“ Na, gegen so eine Brust- und Nasenoperation wäre die ein oder andere Botox-Spritze zwischendurch ja geradezu harmlos…(CS)