Freitag, 04. August 2017, 13:50 Uhr

Rob Kardashian und Blac Chyna: Sorgerechtsvereinbarung

Rob Kardashian und Blac Chyna nähern sich einem Ende bezüglich der Sorgerechtsverhandlung für ihre Tochter.Das Paar ist seit der Racheattacke von Rob gegenüber Chyna zerstritten, bei der der ‚Keeping Up With the Kardashians‘-Star explizite Bilder der 29-jährigen Modelschönheit postete und sie der Untreue bezichtigte.

Rob Kardashian und Blac Chyna: Sorgerechtsvereinbarung
Foto: Judy Eddy/WENN.com

Trotz des dadurch entstandenen Konfliktes und der Trennung scheint es jedoch, dass die beiden auf vernünftigen Boden zusammenarbeiten wollen, wenn es um die gemeinsame, neun Monate alte Tochter Dream geht. Diesbezüglich sollen die beiden Stars nämlich schon fast zu einer Sorgerechtsvereinbarung gekommen sein. Außerdem fordern laut ‚TMZ‘ weder Rob noch Chyna im Moment Kindesunterhaltszahlungen.

Jedoch steht wohl noch in den Sternen, wie lange dies noch so anhalten wird, da der 30-jährige Socken-Designer Berichten zufolge viel geringere Einkünfte hat als seine Ex-Partnerin. Rob verdient angeblich außerhalb der ‚E!‘-Realityshow nur wenig, wohingegen Chyna durch Club-Auftritte und Gigs eine Menge Geld scheffelt.

Auch wenn es rechtlich gesehen bis jetzt ganz gut geregelt scheint zwischen den beiden Eltern, so habe vor allem Rob persönlich noch starke Probleme mit der Trennung. Gegenüber ‚Radar Online‘ gab ein Insider vor kurzem erst preis, dass der Reality-TV-Star „ernsthafte Wut- und Suchtprobleme“ und den „Willen zu leben verloren“ habe. Er soll aus Frust nur noch essen und mittlerweile „weit über […] 140 Kilos“ wiegen. Freunde und Bekannte seien sehr besorgt um Rob, bei dem 2015 Diabetes diagnostiziert wurde. „Er scheint auf einen Herzinfarkt nur zu warten“, schilderte der Insider.