Freitag, 04. August 2017, 13:04 Uhr

Sophie Turner hat ihre Lektionen gelernt

Sophie Turner passt in Zukunft lieber ganz genau auf, welche Worte sie von sich gibt. Die Schauspielerin wurde im Alter von nur 15 Jahren dank ihrer Rolle der Sansa Stark in ‚Game of Thrones‘ berühmt.

Sophie Turner hat ihre Lektionen gelernt
Foto: Guillermo Proano/WENN.com

Anfangs hatte sie jedoch ziemliche Probleme damit, sich an das Leben im Rampenlicht zu gewöhnen. „Es ist so schleichend passiert, dass ich immer noch so gelebt habe und mich auf Social Media so präsentiert habe, als wenn ich nicht in der Öffentlichkeit stehen würde. Ich war ein 15-jähriges Mädchen, das unbedachtes politisches Zeug geschrieben hat, daraufhin negative Reaktionen bekommen hat und vom Team gebeten wurde, es zu entfernen“, berichtet die 21-Jährige. „Jetzt lerne ich, meinen Mund zu halten.“

Die Darstellerin fügt im Interview mit dem ‚Porter‘-Magazin hinzu, dass man als weiblicher Hollywood-Star unter unheimlichen Druck steht: „Es ist oft so, dass ich bei Jobs aufgefordert werde, Gewicht zu verlieren, selbst wenn es nichts mit dem Charakter zu tun hat. Es ist so bescheuert.“ Dem Ende von ‚Game of Thrones‘ blickt sie mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegen: „Es ist so, als ob ich mein Sicherheitsnetz verlieren würde. Ich bin so traurig, Sansa zu verlassen, aber ich freue mich auch auf ein neues Kapitel in meiner Karriere. Es fühlt sich so an, als würde ich eine Haut abstreifen und das hat eine gewisse Leichtigkeit an sich.“