Samstag, 05. August 2017, 17:15 Uhr

Caitlyn Jenner und die unsägliche Reise mit dem Trump-Hut

Gerade erst verkündete Caitlyn Jenner, dass sie demnächst in die Politik gehen möchte. Jetzt hat sich die 67-Jährige aber gleich mal einen echten Fauxpas in Sachen politische Haltung geleistet. Der „Keeping up with the Kardashians“-Star wollte am Donnerstag in ihrem 60ér-Cabriolet einfach nur schnell zum nahegelegenen Golfclub huschen um eine Partie zu spielen.

Caitlyn Jenner und die unsägliche Reise mit dem Trump-Hut
Foto: WENN.com

Dann fiel ihr in letzter Sekunde noch ein, dass es besser wäre, die Wallemähne unter einen Hut zu packen. Schließlich kann das ganz schön stören beim Fahren im Cabrio. Gesagt, getan, schnell schnappte sich Jenner irgendein Cap, – ab ins Auto und los!

Zum Glück schmiss sie es vor dem Golfen auf den Boden ihres Wagens, sonst hätte sie vermutlich jede Menge böser Blicke geerntet. Denn dem Reality-TV-Star war gar nicht aufgefallen, was für eine Kappe sie da eigentlich trug. Die bekennende Trump-Hasserin(das war früher aber mal anders!) hatte sich in der Eile eines geschnappt, auf dem groß und breit „Make America Great Again“ stand, also das Motto des aktuellen Skandal-US-Präsidenten.

Ein Beitrag geteilt von TMZ (@tmz_tv) am

Dem Onlinemagazin „TMZ“ erzählte der Transgender-Star später, wie entsetzt sie war, als sie die Aufschrift erkannte. Seit Trump sogar ein Transgender-Verbot bei Soldaten einforderte, verabscheue sie ihn noch mehr: „Was er mit unserem Land macht, ist absolut schrecklich.“

Damit war es aber noch nicht genug mit der peinlichen Geschichte. Da sie nichts anderes hatte, um ihre Haupthaar hochzubinden, dachte sich Jenner, dass sie eh niemand auf ihrem Nachhauseweg sehen würde. Und auf einen Latte Macchiato von Starbucks wollte die Ich-Darstellerin aber auch nicht verzichten… Damit wäre das Hutdrama eigentlich beendet gewesen – hätte sie nicht ihre Geldbörse und ihr Handy in der Starbucksfiliale liegen lassen. Also raste Miss Jenner den ganzen Weg in ihrem Cabrio zurück und rannte in den Laden… mit dem Trump-Cap auf dem Kopf! Auf dem Weg zwischen Starbucks und ihrem Haus in Malibu knipste dann ein Paparazzi munter drauf los. Shit happens, sagt man da wohl. Caitlyn Jenner will das peinliche Cappy jetzt versteigern und den Erlös einer Transgender-Organisation spenden. „Ich entschuldige mich bei der gesamten Trans-Community. Ich habe einen Fehler gemacht und werde es nie wieder tun.“ Tja, nächstes Mal lieber noch mal einen Blick in den Spiegel werfen, bevor man das Haus verlässt. (SV)